Beiträge

Der Regional Cup Stuttgart des Elevator Pitch BW findet am 8. Mai 2015 im Rahmen der Gründerlounge Stuttgart von 16:30-19.30 Uhr im Club Kowalski statt. Bewerbungsschluss und Ende des Online-Votings ist der 1. Mai 2015, 16:00 Uhr.

Lasst euch diese Chance nicht entgehen, eure Geschäftsidee vor einer hochkarätigen Jury und Publikum vorzustellen und bewerbt euch direkt online unter https://www.elevatorpitch-bw.de/events/stuttgart2

Weitere Informationen zur Veranstaltung werden zeitnah im Elevator Pitch BW Blog veröffentlicht.

Außerdem wird auch das diesjährige Landesfinale am 18. Juni 2015 in Stuttgart stattfinden. Merkt euch diesen Termin schonmal vor, weitere Details folgen sobald wie möglich.
___

Disclaimer: Den Elevator Pitch BW organisiert die Autorin dieses Beitrags mit ihrem Team im Auftrag des ifex des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg.

Im Herbst 2014 startete die zweite Runde der landesweiten Elevator Pitch BW Wettbewerbsreihe quer durch Baden-Württemberg mit der Auftaktveranstaltung am 10.10.2014 in Niedereschach. Bereits acht Wettbewerbe haben 2014 stattgefunden. Jetzt wurden im neuen Jahr nochmals weitere 10 Termine angekündigt:

  • Regional Cup Böblingen am 06.02.2015
  • Regional Cup Ulm am 27.02.2015
  • Regional Cup Neckar-Alb am 13.03.2015 in Reutlingen
  • DEHOGA-Cup Stuttgart am 20.03.2015
  • Regional Cup Lahr/ Südlicher Oberrhein am 26.03.2015 in Lahr
  • Regional Bruchsal am 16.04.2015
  • Regional Cup Bodensee-Oberschwaben am 29.04.2015 in Weingarten
  • Regional Cup Stuttgart am 08.05.2015
  • Regional Cup Pforzheim/ Nordschwarzwald am 12.05.2015 in Pforzheim
  • Regional Cup Heilbronn-Franken am 21.05.2015 in Heilbronn

Neben den 500 Euro Preisgeld dürfen die jeweiligen Regionalsieger am großen Landesfinale im Sommer 2015 teilnehmen! Die Zweitplatzierten jedes Regional Cups erhalten ein Preisgeld von 300 Euro und die Drittplatzierten 200 Euro. Die Gewinner der Wild Card (Publikumsliebling) dürfen an einem weiteren Pitch-Ausscheid teilnehmen und haben hier noch einmal die Chance, sich für das Finale zu qualifizieren.

Nutzt Eure Chance und bewerbt Euch jetzt für einen der kommenden Regional Cups! Anmelden kann sich jeder mit einer Geschäftsidee aus Baden-Württemberg. Ihr müsst kein Unternehmen gegründet haben, jedoch solltet ihr nicht mehr als drei Jahre an der Geschäftsidee gearbeitet haben. Ihr habt Euch schon einmal beworben und habt es beim Online-Voting leider nicht unter die ersten zehn Teilnehmer geschafft? Gerne könnt ihr in dem Fall noch einmal die Gelegenheit nutzen und Eure Bewerbung für einen weiteren Regional Cup einreichen. Die DEHOGA ist diesmal außerdem mit einem speziellen Branchen-Pitch vertreten, der sich gezielt an Gründerteams aus Gastronomie und Hotellerie sowie Branchenzulieferer und -dienstleister richtet.

Weitere Infos zum Wettbewerb und den Teilnahmebedingungen findet ihr auf https://www.elevatorpitch-bw.de.
___

Disclaimer: Die Elevator Pitch BW-Reihe setzt die Autorin dieses Beitrags zusammen mit dem ifex des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg und ihrem Team von Accelerate Stuttgart um.

Mitte Oktober hatten wir bereits über den Kick-off des Elevator Pitch BW berichtet und viele haben uns gefragt, wer hinter der Programmierung der Webseite steckt. Deshalb haben wir keine Mühen gescheut und Stephan Pavlovic von Railslove für euch interviewt. Wir sind übrigens immer noch beeindruckt, welche bekannten Webseiten bzw. Web-Applikationen das Kölner Team schon auf die Straße gebracht hat, 9flats.com und Daily Deal. Wow!

Wer bist Du und was macht Railslove?

Stephan: Hi, ich bin Stephan und arbeite seit drei Jahren bei Railslove im Frontend- und Konzeptbereich. Wir sind eine Webagentur aus Köln, die in der internationalen Startup-Szene unterwegs sind. Wie der Name schon verrät bauen wir Webanwendungen vor allem mit Ruby on Rails.

profile_stephan

Seit wann gibt es euch als Unternehmen und was sind Eure Spezialgebiete?

Railslove als Unternehmen gibt es schon ein paar Jahre; Tim, Jan und Michael haben schon während unseres Studiums 2008 eine GbR gegründet und das ganze wurde dann 2010 in eine GmbH umgewandelt, seit Ende 2010.

Wir haben uns vor allem auf die Arbeit mit jungen Startups spezialisiert, für die wir nicht nur oft ihre ersten Prototypen bis hin zur ersten Beta ihrer Anwendung bauen, sondern, die wir auch schon in der Konzeptionsphase und in der Definition ihres Produktes unterstützen.

railslove-logo

Warum habt ihr Euch gerade auf Ruby on Rails spezialisiert?

Das hatte ursprünglich vor allem pragmatische Gründe, Ruby on Rails war das was wir konnten. Da wir meistens mit jungen Ideen arbeiten, an denen sich noch viel während der Entwicklung ändert hilft uns ein Framework wie Rails, flexibel zu reagieren und dem Kunden schnell etwas zeigen zu können, so dass wir sicher sein können, dass wir nicht an den Kundenwünschen vorbei entwickeln. Außerdem findet man in der Ruby- und Railswelt eine sehr aktive Community, was gerade bei Problemen immer eine super Sache ist.

Wie unterscheidet ihr Euch von anderen Software-Agenturen?

Im Detail ist das natürlich immer schwer zu vergleichen, aber ich denke uns machen vor allem zwei Aspekte zu einer „besonderen“ Agentur.
Einerseits entwickeln wir nicht nur einfach Software für den Kunden, sondern wir arbeiten viel enger mit ihm zusammen, so dass wir in viele weitere Bereiche in der Entwicklung des Startups eingebunden sind und den Gründern mit unserer Erfahrung weiterhelfen können.
Außerdem bieten wir unseren Kunden auch im Bereich der Softwareentwicklung die gesamte Bandbreite vom Design und Look & Feel ihrer App bis hin zum Betrieb und der Skalierung ihrer IT-Infrastruktur. Das ganze kombiniert mit einem jungen und relativ kleinen Team führt zu kurzer Kommunikationswegen und einer einheitlichen Ausrichtung der Anwendung. So kommt es relativ häufig vor, dass wir dem Kunden helfen, sein eigenes Entwicklerteam aufzubauen und lernen diese an, so dass diese unsere Herangehensweisen teilen.

Was sind Referenzprojekte, die ihr schon entwickelt habt und was waren dabei besondere Herausforderungen?

Das sicherlich bekannteste Startup, welches wir vom ersten Tag an begleitet haben ist 9flats.com. Wir haben mit ihnen zusammengearbeitet, bis das Unternehmen mehr als 100 Mitarbeiter und ein Team von mehr als 15 Entwicklern beschäftigte.
Eine große Herausforderung in diesem Projekt war neben dieser Skalierung sicherlich auch die Internationalisierung, was nicht nur die Implementierung vieler verschiedener Sprachen und Währungen beinhaltete, sondern auch die Zusammenarbeit mit 10-15 internationalen Übersetzern.
Die meisten unsere Projekte findet man auch mit einer kleinen Beschreibung auf http://railslove.com/work.

railslove_screenshot

Ihr habt kürzlich auch die Website für den frisch aus der Taufe gehobenen Elevator Pitch BW programmiert. Wie kam es dazu und wie habt ihr das Projekt in so kurzer Zeit umsetzen können?

Wir viele unserer Projekte kam der erste Kontakt auch beim Elevator Pitch BW auf einem der zahlreichen Events zustande auf dem wir vertreten sind. Wir haben mit dann ganz eng mit Johannes zusammen an den Anforderungen der App gearbeitet und schnell einen ersten Prototyp auf die Beine gestellt.

Natürlich ist so einer App nicht nach 2 Wochen schon zu 100% fertig, aber wir schauen uns jetzt mal die ersten Events an, sammeln Feedback und verbessern die Anwendung laufend um Kleinigkeiten.

Neben Eurem normalen Tagesgeschäft engagiert ihr Euch stark in der Web- und Gründerszene in Köln (z.B. mit den RailsGirls-Workshops etc.). Erzähl doch mal ein bisschen darüber.

Ja, das ist in der Tat richtig. Wir betreiben in unserem Büro auch einen kleinen Coworking-Space und richten hier immer wieder User Group treffen aus. Ab und an stellen wir auch größere Events wie zum Beispiel die RailsGirls (in Köln, Monheim und Istanbul) auf die Beine, wo wir jungen Frauen die Angst vorm Programmieren nehmen wollen. In diesem Jahr haben wir mit der Interactive Cologne unser bis jetzt größtes Event mit organisiert.
Wir als Ruby on Rails Entwickler profitieren natürlich sehr stark von Dingen wie Open Source und einer aktiven Community, von daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir auch etwas an die Community zurückgeben. Außerdem machen so Events einfach auch immer viel Spaß und man lernt ständig neue Leute kennen, was dann ja auch wieder gut für das Geschäft ist.

Warum sitzt ihr immer noch in Köln und nicht im trendigen Berlin? ;)

Das Bier ist hier einfach besser :). Nein im Ernst, auch wenn keiner von uns direkt hier in Köln geboren ist, fühlen wir uns mittlerweile alle als Kölner und ich denke, dass das Rheinland genug Potenzial bietet um auch hier eine aktive Webszene zu etablieren, woran wir ja seit Jahren tatkräftig mitarbeiten und wo sich schon einiges getan hat.
Natürlich arbeiten wir auch oft mit Berliner Startups zusammen und sind deswegen auch öfters da, so dass wir viele Kontakte in die Webszene dort haben, aber ich persönlich finde Köln einfach etwas persönlicher und herzlicher als Berlin.

Vielen Dank für die spannenden Einblicke in Eure Arbeit und weiterhin viel Erfolg!

Am 29. Mai kommt Startupbootcamp als Teil der internationalen Pitch Days Tour nach Stuttgart. Für das Pitch Event kann sich jeder bewerben. Alles was ihr dafür tun müsst, ist diese sieben Fragen zu eurem Startup zu beantworten. Das Startupbootcamp-Team wird die besten 10 Teams aus allen Bewerbungen auswählen, welche daraufhin eingeladen werden, ihr Konzept vor erfahrenen Mentoren vorzustellen – konstruktives Feedback inklusive! Insbesondere Teams, die in den Bereichen Mobility, Connectivity und Big Data tätig sind, sollten sich ermutigt fühlen sich zu bewerben.

Das Event ist eine wertvolle Erfahrung für alle Beteiligten. Als Team lernt ihr sowohl vom eurem persönlichen Feedback als auch von dem Feedback, das die anderen Teams erhalten. Die Atmosphäre ist entspannt und informell und eignet sich sehr gut, um Mentoren und andere Teams kennen zu lernen.

Für mehr Infos könnt ihr einfach unsere Event-Seite besuchen oder ihr bewerbt euch einfach direkt.

Zuschauer können sich hier kostenlos registrieren.

by Startupbootcamp

Die Wirtschaftsjunioren Esslingen veranstalten am 27. April 2013 ein Elevator Pitch Training zu dem auch Nicht-Mitglieder herzlich eingeladen sind. Angesichts der erschreckend hohen Anzahl an schlechten Pitches, die ich in der letzten Zeit gesehen habe, eine richtig gute Sache! Wer also das Gefühl hat, in seinem Pitch noch das ein oder andere verbessern zu können, nichts wie hin!

 

Aus dem Einladungstext des Veranstalters:

Für viele von uns gehört die Präsentation des eigenen Unternehmens, die Vorstellung unserer Produkte und der eigenen Person zum Berufsalltag. Ob Kundentermin oder Smalltalk in lockerer Runde, das Unternehmen und die Produkte müssen in unterschiedlichem Umfang erläutert werden. Dabei zählt die kompakte und verständliche Beschreibung ebenso wie Art und Weise der persönlichen Darstellung.

Doch wie leiten wir für unsere Zielgruppe(n) die entsprechende Werbebotschaft ab? Und wie fassen wir sie in einen prägnanten Elevator Pitch von maximal 90 Sekunden, der seinen Namen daher bezieht, dass er Wesentliches schon während einer kurzen Fahrt im Aufzug vermitteln kann?

Wir vertiefen dieses für junge Unternehmer ständig aktuelle Thema im Rahmen der schon bestehenden Veranstaltungsreihe „Zukunft Erfolgreich Unternehmen“. 

Am Samstag, 27. April 2013 wird Elke-Maria Rosenbusch, Inhaberin von Rosenbusch Kommunikation für Menschen & Unternehmen und Kommunikationsexpertin aus Stuttgart mit uns den jeweiligen persönlichen Elevator Pitch entwickeln und so die Präsentation unseres Unternehmens, unserer Produkte und der eigenen Person auf den Punkt bringen.

Details zur Veranstaltung

Wann: Samstag, 27. April 2013
Uhrzeit: ab 09:30 Uhr 
Ende: 15:00 Uhr< Ort: IHK Esslingen, Fabrikstr. 1, 73728 Esslingen a. N.

 
 

Am vergangenen Freitag, 1. März 2013, fand der erste Elevator Pitch Wettbewerb Reutlingen im Rahmen der Gründermesse Neckar-Alb in der Stadthalle statt. In einem vollgepackten Saal mit gespanntem Publikum hatten nach einer Vorauswahl vor dem Event 10 Gründer aus der Region Neckar-Alb die Gelegenheit, ihre Geschäftsidee vor einer fünfköpfigen Jury innerhalb von drei Minuten vorzustellen.

Saal

Danach hatten die Jurymitglieder (Ute Brander von der IHK Reutlingen; Sylvia Weinhold, Geschäftsführerin Unternehmensberatung der Handwerkskammer Reutlingen; Joachim Pfeiffer, Abteilungsdirektor Sonderfinanzierungen der Kreissparkasse Reutlingen; Dr. Christoph-Michael Pfefferle, Leiter des Amtes für Wirtschaft und Immobilien der Stadt Reutlingen und Sebastian Reza, Geschäftsführer der Kekswerkstatt GmbH Tübingen) dann noch die Möglichkeit, zwei Minuten Fragen zu stellen. Bewertet wurden dabei das Geschäftsmodell, Überzeugungskraft, Stil und die Fragerunde.

Die Geschäftsideen umfassten eine breite Themenpalette. Im Einzelnen stellten ihre Geschäftsideen vor:

[box]Agentur Hochzeitsplaner, Reutlingen
Apomore GmbH, Dettenhausen
AROMA-TO-GO, Reutlingen
DB Kit, Tübingen
GlobalFlow GmbH, Reutlingen
HerzensHund, Reutlingen
Kopfschmeichler, Reutlingen
Peter Zettel – Klavierbaumeister, Balingen
Soeur Coeur, Tübingen
Stimmtraining und Kinesiologie, Gomaringen[/box]

Birkhofer_Apomore

Neben der Bewertung der Jury, die 2/3 des Ergebnisses ausmachte, wurde auch die Bewertung des Publikums zu 1/3 mit einbezogen. Nach einer spannenden Auswertung war klar, dass es neben einem Sieger zwei zweite Plätze gibt, die die gleiche Punktzahl erreicht hatten: Zum einen war das Kopfschmeichler, das Unternehmen von Andrea Mettenberger, die modische Kopfbedeckungen für Frauen herstellt und Soeur Coeur, das Brautmoden-Label mit französischem Chic von Janina Selbach. Den ersten Platz machte Daniel Birkhofer mit der Apomore GmbH, die dabei ist, ein Zertifikat für Apotheken und Hersteller von Naturprodukten zu etablieren, um die natürliche Zusammensetzung von Produkten für den Verbraucher zu garantieren. Als Preise gab es für den ersten Platz 500€, die beiden zweiten Plätze erhielten je 300€.

Teilnehmer

Wir gratulieren den Siegern und Teilnehmern sowie den Organisatoren um Wirtschaftsförderer Markus Flammer zu einer gelungenen Veranstaltung! Wir freuen uns, dass wir mit vor Ort waren und den Wettbewerb in der Moderation mit begleitet haben. Im Neckar Valley passiert einiges. Weiter so!

Rhein-Neckar Technology Ventures aus Mannheim laden am 15. März 2013 zum Technology Ventures Speed-Dating ein:

Für Gründer
Interessierte Startups können sich bis zum 01. März unter www.technologyventures.de mit einer kurzen, aber überzeugenden Beschreibung für die Teilnahme an der nächsten Veranstaltung bewerben. Auch Unternehmer, die noch nicht gegründet haben, aber ein tragfähiges Geschäftskonzept und eine innovative Idee vorweisen können, sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen. Die eingereichten OnePager werden von einer Jury gesichtet und bewertet. Bei Erfolg erhalten die Startups dann eine Einladung zu unserer Veranstaltung.
Jetzt hier anmelden.

Für Privatinvestoren und Venture Capitalists
Sie sind Investor, möchten einen spannenden Nachmittag erleben und vielversprechende Unternehmer kennenlernen? Dann sind Sie hier genau richtig. Melden Sie sich jetzt an unter: investor@technologyventures.de

Diese Frage stellt sich wohl jede/r angehende Gründer/in mindestens einmal im Leben – spätestens dann, wenn man in Kontakt zu potenziellen Kapitalgebern tritt und diese mehr über die eigene Geschäftsidee erfahren möchten, um über ein mögliches Funding zu entscheiden. Weiterlesen

Dich reizt der Gedanke Dich selbständig zu machen?
Du hast Dich vor kurzem selbständig gemacht?
Du planst ein bestehendes Unternehmen zu übernehmen?
Du möchtest Dich informieren, was es an neuen Unternehmen, Produkten und Dienstleistungen in der Region gibt?
Dann bist Du bei der Gründermesse Neckar-Alb genau richtig.

Die Gründermesse Neckar-Alb bietet Orientierung für Gründungsinteressierte, Gründerinnen und Gründer, Freiberufler, Schülerinnen und Schüler, Studierende, Firmen und alle Interessierten. Im Messebereich und bei Vorträgen und Workshops erhalter ihr wesentliche Informationen zu Gründung und Betriebsübernahme. Junge Firmen präsentieren ihre Geschäftsidee, ihre Produkte und Dienstleistungen und informieren über ihre Gründungsgeschichte.

Die Gründermesse Neckar-Alb wird von den Wirtschaftsförderungen der Städte Albstadt, Bad Urach, Balingen, Hechingen, Metzingen, Mössingen, Münsingen, Pfullingen, Reutlingen, Rottenburg a.N. und Tübingen sowie der Industrie- und Handelskammer Reutlingen und der Handwerkskammer Reutlingen veranstaltet.

gruendermesse RT

Nutzt die Gelegenheit, die gesamte Beratungskompetenz der Region an einem Ort anzutreffen, nach Bedarf Wissensbausteine zu sammeln, miteinander ins Gespräch zu kommen, euch zu vernetzen oder zu kooperieren.

Neu wird ein StartUp-Wettbewerb (Elevator Pitch) sein, bei dem sich junge Firmen kurz präsentieren können, durch ein Jury- und Publikumsvoting wird der Sieger ermittelt, der sich auf ein kleines Preisgeld freuen kann. Die Anmeldung zum StartUp-Wettbewerb ist noch bis zum 08.02.2013 möglich. Weitere Informationen und die Ausschreibungsunterlagen können hier heruntergeladen werden.

Das detailierte Programm zur Gründermesse kann hier heruntergeladen werden: Programm „Gründermesse Neckar-Alb“

Weitere Infos findet ihr unter www.reutlingen.de/gruendermesse

Der Eintritt zur Gründermesse und die Teilnahme am Vortragsprogramm sind kostenfrei.

Wie angekündigt möchten wir 2013 weitere Veranstaltungen für die Stuttgarter Gründerszene und Gründungsinteressierte etablieren, um euch als Community noch mehr Möglichkeiten zum Austausch zu bieten.

Wir haben euch hier mal eine Übersicht zusammengestellt, was euch dieses Jahr alles in Stuttgart erwartet.

Regelmäßige Veranstaltungen:
Open Coffee Club Stuttgart
An jedem 3. Freitag des Monats findet zukünftig der Open Coffee Club Stuttgart statt. Der erste wird am 18. Januar 2013 im Grand Café Planie (Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart) stattfinden. Wir bieten die Orga und die Plattform, ihr bringt die Themen und die Lust auf Austausch mit. Das Frühstück ist offen für alle, die sich in irgendeiner Form zu Business-Themen austauschen und networken möchten. Wir möchten also auch die Nicht-Gründer/innen motivieren, daran teilzunehmen. Außerdem habt ihr natürlich die Möglichkeit, lecker zu frühstücken oder auch nur einen Kaffee oder Tee zu schlürfen.
Anmelden könnt ihr euch direkt im Facebook-Event.

Startup Lunch Stuttgart
Für all diejenigen, die sich morgens und abends eher schwierig von ihrem Business bzw. ihrer Familie loseisen können, wird es jeden 1. Mittwochmittag im Monat den Startup Lunch Stuttgart geben. Dieser findet das erste Mail am 06. Februar 2013 ab 12:30 Uhr statt (hier geht’s zum Facebook-Event). Der Veranstaltungsort wird bekannt gegeben, sobald wir die Teilnehmerzahl etwas genauer abschätzen können. Ähnlich wie beim Open Coffee Club bieten wir die Plattform, ihr bringt die Themen und die Lust auf Austausch rund um Startup-nahe Themen und alles was euch aktuell bewegt mit. Außerdem könnt ihr das Netzwerken mit einem lecker Mittagessen verbinden.

Gründergrillen Stuttgart
Das Gründergrillen Stuttgart wird wie gehabt weiterhin ca. aller zwei bis drei Monate in der Superschanke Stuttgart stattfinden. Derzeit befinden wir uns noch in Verhandlungen mit möglichen Sponsoren (falls ihr noch heiße Tipps habt, gerne!), geben euch aber sofort Bescheid, sobald der erste Termin für 2013 feststeht.

Außerdem gibt es regelmäßig wie gehabt das Lean Startup Meetup (organisiert von Dan Toma), den StUnt Gründerstammtisch (organisiert von Daniel Reiser und Sascha Katzmann) sowie diverse Tech Meetups und Usergroup-Treffen (Java, PHP, Drupal etc.).
Stuttgart
Einmalige Veranstaltungen:

Studis treffen Startups

Das Event soll Startups, die tatkräftige Unterstützung durch Praktikanten, Werkstudis und Direkteinsteiger/innen sowie Studierende vernetzen, die Interesse daran haben, mal für eine gewisse Zeit Startup-Luft zu schnuppern oder direkt nach Abschluss ihres Studiums in einem Startup zu starten. Außerdem möchten wir die Stuttgarter Studierenden-Szene besser darüber informieren, was die Gründerszene zu bieten hat. Gebt uns für Detailinfos noch etwas Zeit, da das Eventformat auch für uns Neuland ist.

Elevator Pitch Wettbewerb
Da uns der Elevator Pitch Wettbewerb zur Gründerzeit BW 2012 soviel Spaß gemacht hat, möchten wir auch dieses Jahr einen Pitch Wettbewerb veranstalten, wahrscheinlich im Spätsommer/ Herbst. Wir haben schon ein paar Ideen, demnächst geht es in die genauere Planung. Auch hier halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Startup Safary Stuttgart
Die Startup Safary Stuttgart wird wahrscheinlich an einem Tag im Laufe des Frühjahrs stattfinden. An diesem Tag werden ca. 20 Teilnehmer/innen die exklusive Möglichkeit haben, hinter die Kulissen von vier Stuttgarter Startups bzw. Jungunternehmen zu schauen. Die Geschäftsführer/innen werden das Unternehmen vorstellen, aus dem Nähkästchen plaudern und Fragen beantworten. Das Ganze wird von einem Video-Team und Fotografen begleitet. Vor- und Nachberichte zur Startup Safary wird es in internationalen und nationalen Medien geben. Den Abschluss wird abends nach der Safary eine offene Networking-Veranstaltung bilden, wozu auch weitere Gäste eingeladen sind.

Das Format wurde bereits in Berlin und Krakau erfolgreich getestet. 2013 kommen weitere Events in Köln, Amsterdam, Budapest und natürlich Stuttgart dazu. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es Neuigkeiten dazu gibt.

Startup Weekend Stuttgart
Das vierte Startup Weekend Stuttgart wird wieder im November 2013 stattfinden. Sobald die Location und das Datum fix sind, geben wir euch Bescheid.

Um direkt auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir euch die Anmeldung beim StartupDigest Stuttgart Newsletter, wo ihr von Daniel Bartel wöchentlich über aktuelle Events in der Schwabenmetropole und der Region informiert werdet.

Wenn ihr außerdem weitere Ideen zu Events für Stuttgart habt, immer her damit bzw. direkt selber organisieren und uns Bescheid geben ;) – Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr 2013!