Beiträge

Mit den „Econauten 2015“ – dem Förderprogramm für Bessermacher*innen – unterstützt der Grünhof in Freiburg insgesamt 3 Teams bei der Umsetzung ihrer unternehmerischen Ideen im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit.

Klimawandel, Umweltverschmutzung, Biodiversitätsverlust, Anstieg der Meeresspiegel, Bevölkerungswachstum… Herausforderungen, für die dringend neue Lösungen gefunden werden müssen, wenn künftigen Generationen auch weiterhin ein intakter Planet als Lebensgrundlage zur Verfügung stehen soll. Der Grünhof sucht deshalb Menschen mit konkreten Ideen, die einen Beitrag dazu leisten, diesen Herausforderungen zu begegnen.

Menschen befähigen statt Ideen auszeichnen
Das Econauten Programm verleiht dabei nicht einer einzelnen Idee einen goldenen Pokal, sondern befähigt die Menschen dahinter, ihre Idee in die Realität umzusetzen. Es greift nicht nur punktuell mit finanzieller Förderung unter die Arme, sondern bringt die Gewinnerteams über einen Zeitraum von 6 Monaten der Umsetzung ihrer Idee näher. Konkret winken den 3 Gewinnerteams folgende vier Preise:

  • Co-working: Die Gewinner sitzen im Grünhof Tisch an Tisch mit anderen Unternehmer*innen und Innovatoren im Nachhaltigkeitsbereich.
  • Training: In einem 12-teiligen Trainings-Programm lernen die Teilnehmer*innen, wie sie Schritt-für-Schritt aus ihrer Idee eine wirksame Organisation formen.
  • Mentoring: Erfahrene Unternehmer*innen aus der Region unterstützen mit fachlicher Expertise, Lebenserfahrung und einem hilfreichen Netzwerk.
  • Finanzielle Unterstützung: Monatlich 1.000€ (1. Platz) / 500€ (2. Platz) zur teilw. Deckung der Lebenshaltungskosten

Bewerbungsschluss: 16. Juni 2015
Bewerben kann sich grundsätzlich jede/r. Eine Jury aus Nachhaltigkeits-Pionieren und erfahrenen Unternehmerinnen bewertet alle Ideen nach ökologischer Wirkung, Innovationsgrad, Skalierbarkeit und Umsetzungswille der Teams. Die 6 besten Bewerber*innen schaffen es ins Finale und dürfen Ihre Idee am Samstag, den 11.07. der Finaljury sowie der interessierten Öffentlichkeit vorstellen.

Weitere Informationen findet ihr auf der Website http://econauten.gruenhof.org

Denken ist gut, Machen ist besser. Das ist das Motto der „Macher-Bewegung“, bei der gute Ideen für Produkte nicht nur auf dem Papier existieren, sondern mit technologiebasierten Methoden direkt umgesetzt werden. Beim sogenannten Rapid-Prototyping kommen digitale Tools wie 3D-Drucker und Laser Cutter zum Einsatz, um schnell Produktinnovationen herzustellen. Genau darum geht es beim Macherthon: In einem 42-Stunden-Workshop verwandeln die Teilnehmer ihre Ideen in aussagekräftige Prototypen und werden dabei von Coaches unterstützt. Macherthon Stuttgart Vom 24. bis 26. Oktober 2014 veranstaltet die MFG Baden-Württemberg im Rahmen des von der Europäische Kommission geförderten Projekts CCAlps und zusammen mit der Grünhof GmbH aus Freiburg den Macherthon im Stuttgarter Theaterhaus (Siemensstraße 11, Stuttgart). Startups, Gründer und Macher, die in kreativem Umfeld, Ideen entwickeln und rasch umsetzen möchten, können sich bis 16. Oktober anmelden. Die Teilnahme sowie Verpflegung an allen drei Tagen ist kostenlos; die Teilnehmer zahlen lediglich den Materialverbrauch.