Beiträge

Your ideas are waiting to take flight. SAP Startup Focus can help.

We are inviting IT-based startups looking to pitch and participate in the Forum. Come to the SAP Startup Forum and HANA Bootcamp for two days of collaboration, learning, and networking with like-minded leaders focused on startups, technologies, analytics, and big data.

You will have the chance to learn about the offerings of SAP for young firms such as the SAP Startup Focus Program and SAP Ventures for funding young firms. You will also be introduced to the possibilities of SAP HANA and how it can be leveraged to enable or accelerate your products and business models.

Additionally, we’re bringing together experts and speakers who will help shape the discussion around the needs and gaps in the IT industry and where big data is heading.

What’s in the program for you?

  • Learn how startups can get traction with access to SAP technology, SAP communication channels and SAP Marketplace.
  • Meet representatives from SAP Ventures to explore funding opportunities (out of the $405 million USD startup venture fund from SAP Ventures).
  • SAP HANA test and development licenses, development boot camp materials and potential continuous technical support from SAP at no charge until your business runs live on SAP HANA (up to 1 year).
  • Gain a strong partner and self-assessment tools in the SAP Startup Focus program, present at SAP’s largest trade fairs.

Find details and the agenda of the event at: saphana.com/community/learn/startups/events/heidelberg

Dates: 26.02.-27.02.2014, 8.30am-6.00pm
Location: SAP AppHaus, Bergheimerstrasse 147, 69115 Heidelberg

Application: until 18.02.2014 >>> Apply now here!

Der Elevator Pitch BW geht mit dem Regional Cup Rhein-Neckar (Heidelberg/ Mannheim) in die sechste Runde. Der Wettbewerb findet am 11.03.2014 ab 18:00 Uhr im Dezernat 16 des Kultur- und Kreativwirtschaft Zentrum der Stadt Heidelberg statt. Als regionale Partner fungieren Heidelberg Startup Partners, die IHK Rhein-Neckar, die Städte Heidelbergund Mannheim, Heidelberger Dienste gGmbH, Mannheim Center for Entrepreneurship an Innovation (MCEI), Clustermanagement Musikwirtschaft Mannheim & Region und der MAFINEX Gründerverbund Entrepreneur Rhein-Neckar.

Wieder werden zehn Jungunternehmer/innen aus der Region vor einer ausgewählten Jury gegeneinander antreten. Die Geschäftsidee wird dabei wie immer in Form des so genannten Elevator Pitch präsentiert – ein kurzer und prägnanter Überblick über die Idee einer Dienstleistung oder eines Produkts in drei Minuten.

Bewerben können sich Teams und Einzelpersonen. Ihr müsst außerdem aktuell kein Unternehmen angemeldet haben. Wenn dies aber der Fall ist, darf das Unternehmen nicht älter als drei Jahre sein. Bewerbungsschluss ist der 04.03.2014, 18 Uhr. Nachdem ihr Eure Bewerbung unter https://www.elevatorpitch-bw.de/events/heidelberg-mannheim hochgeladen habt, startet automatisch das Online-Voting über Social Media. Eure Freunde, Partner und Unterstützer können dann über Facebook, Twitter und Google+ bis zum Bewerbungsschluss für Euch abstimmen.

Die zehn Bewerber mit den meisten Stimmen dürfen am Elevator Pitch BW in Heidelberg/Mannheim gegeneinander antreten. Zusätzlich haben die ausgewählten Teilnehmer vor der Veranstaltung die Gelegenheit, eine individuelle Beratung im Rahmen eines Präsentationscoachings für einen überzeugenden Elevator Pitch zu erhalten. Das Präsentationscoaching wird am 07.03.2014 von ca. 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Technologiepark Heidelberg stattfinden. Weitere Details hierzu werden den Teilnehmern nach Ende der Bewerbungsfrist und des Online-Votings mitgeteilt.

Voraussichtlicher Ablaufplan der Veranstaltung:

  • 17:00 Uhr Empfang
  • 18:00 Uhr Elevator Pitch BW Regional Cup Rhein-Neckar
  • 19:30 Uhr Preisverleihung mit anschließendem Get-together

Folgende Preise gibt es beim Regional Cup Rhein-Neckar wieder zu gewinnen:

  1. Platz: 500 Euro und die Teilnahme am Landesfinale auf der Gründerzeit Karlsruhe am       3. Juli 2014 bei dem es bis zu 3000 Euro zu gewinnen gibt
  2. Platz: 300 Euro
  3. Platz: 200 Euro

Außerdem wird von den Besuchern wieder ein “Publikumsliebling” gekürt. Dieser erhält eine Wildcard zu einem zusätzlichen Pitch-Event und die Gelegenheit, sich doch noch für das Finale auf der Gründerzeit in Karlsruhe zu qualifizieren.

Der Elevator Pitch BW findet im Rahmen der Netzwerkveranstaltung Zünder für Gründer meets Entrepreneurship Club statt. Zum ersten Mal finden die Netzwerkveranstaltungen für Gründungsinteressierte, Gründerinnen und Gründer Investoren in Heidelberg und Mannheim gemeinschaftlich statt. Damit bekommen Teilnehmern und Besucher die Möglichkeit, bei BBQ und Getränken neue Kontakte und Netzwerke zu knüpfen.

Das Elevator Pitch BW Team freut sich auf Eure Bewerbungen für den Elevator Pitch BW in Heidelberg/Mannheim!

Ihr habt weitere Fragen zum Ablauf oder zu Eurer Bewerbung? Kontaktiert das Team per Mail (kontakt[at]accelerate-stuttgart.de) oder über die Social Media-Kanäle.
__
Bildquelle: Soumei Baba unter CC-Lizenz BY 2.0.

Der Zünder für Gründer wird am 21.11.2013 ab 18 Uhr im Dezernat 16 in Heidelberg fortgesetzt. Wir freuen uns das Zentrumsmanagement des Kultur- und Kreativwirtschaftszentrums als neue Partner an Bord zu haben. Dadurch erweitern wir die Zielgruppe deutlich und bieten Ihnen weitere Möglichkeiten sich zu vernetzen.

Der neue Veranstaltungsort bietet uns zusätzliche Möglichkeiten. Nach dem Impulsvortrag von Herrn Reinhart Ematinger zum Thema „Von der Idee zum profitablen Geschäftsmodell“ bieten wir Ihnen bei BBQ und Getränken wie immer den Rahmen zum intensiven Austausch. Um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, werden wir Ihnen in der Leitstelle des Dezernats 16 zusätzlich Live-Musik präsentieren.

Wir bitten Sie sich für den Zünder für Gründer 5 zu registrieren und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

13. Heidelberger Innovationsforum am 08. und 09. April 2014

Thema: „Smart Production and Manufacturing – Innovative ITK-Lösungen für Produktionsprozesse“

Bis zum 20. Dezember 2013 mit innovativen Businessideen und Technologien bewerben

Gründungsfinanzierung * Technologie-Lizenzierung * FuE-Kooperationen * Training & Coaching
_______________

Das Heidelberger Innovationsforum – die Matching-Plattform für frühe Innovationsphasen – sucht zum 13. Mal Ihre Business-Ideen oder Forschungsergebnisse mit hohem Marktpotenzial.

Bewerben Sie sich und finden Sie die richtigen Partner für:

  • (Start-up) Finanzierung,
  • Weiterentwicklung Ihrer Projektidee,
  • Lizenzierung Ihrer Technologie oder Geschäftsidee.

Bewerbungsschluss ist am 20. Dezember 2013.

Das Bewerbungsformular finden Sie hier.

Eingereicht werden können Technologien und Geschäftsideen, die sich mit Neuerungen in der industriellen Produktion auseinandersetzen und neue ITK-Lösungen für intelligente technische Systeme und Produktionsverfahren bieten. Weitere Informationen zum Thema „Smart Production and Manufacturing“ finden Sie hier.

Wenn Ihre Einreichung uns überzeugt, erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Businessidee in einem sechsminütigen Pitch kurz und prägnant vor Investoren zu präsentieren. In den ausführlichen Matching-Pausen warten Gespräche mit Entscheidern, Experten und Investoren an Ihrem Meeting-Point auf Sie.

Für Gründer und Forscher mit zukunftsfähigen Geschäftsideen ist all das kostenlos: Bewerben Sie sich mit Ihrer Geschäftsidee und zeigen Sie uns, dass Ihre Idee Biss hat!

Profitieren Sie beim Innovationsforum vom Coaching Day: Sie erhalten am Vortag des Forums individuelle Trainings und Coachings von internationalen Experten und können so Ihre Geschäftsmodelle und Präsentationstechniken verbessern.

Das Heidelberger Innovationsforum findet am 8. und 9. April 2014 statt. Veranstalter sind die MFG Baden-Württemberg und das European Media Laboratory in Kooperation mit bwcon – Baden-Württemberg:Connected.

Weitere Informationen gibt es hier: www.heidelberg-innovationforum.eu

Für Rückfragen zur Veranstaltung sowie zum Call for Proposals können Sie sich an Corinna Voss (+49-711-90715-325, voss[at]mfg.de) wenden.

Gerade sind die spotted-Fanseiten auf Facebook der absolute Trend, um dem Uni-Schwarm anonym seine Gefühle zu gestehen. Das Stuttgarter und Heidelberger Team von bibflirt.de hat eine eigene Plattform ins Leben gerufen, über die Studis flirten können. Lest mehr dazu im folgenden Interview mit Nik Myftari, einem der Gründer von bibflirt.de.
_____________

Wer bist Du und welches Produkt oder Dienstleistung verkaufst Du bzw. ihr?
Nik Myftari: Ich bin der Nik, einer der Gründer von bibflirt.de. (die internationale Version läuft unter spotted-university.com). Mein Team und ich bauen zur Zeit die erste und größte Flirt- und Dating-Plattform für Studenten auf. Wir ermöglichen die Ansprache eines potenziellen Schwarms und geben damit dem Flirt-Zufall auf dem Campus eine zweite Chance.

Seit wann gibt es euch als Unternehmen?
Nik Myftari: Wir haben unsere Plattform und die App Anfang Januar gelauncht und haben bisher über 1 Mio. Studierende viral erreicht.

bibflirt

Wie seid ihr auf eure Gründungsidee gekommen?
Nik Myftari: Das Ganze hat mit einer lokalen Fanseite angefangen: Studis konnten anonym uns eine „Flirt-Botschaft“ an die Fanseite senden, wir haben diese dann anonym auf der Fanseite veröffentlicht. Da das Thema sehr gut bei Studierenden ankommt, sind wir dann sehr schnell auch mit der Webseite und App online gegangen – so können wir mehr Funktionen und Transparenz anbieten.

Was habt ihr vorher gemacht und wie habt ihr als Team zueinander gefunden?
Nik Myftari: Unser Team besteht aus 6 frischen, hungrigen und kompetenten Absolventen – die Hälfte davon sind Entwickler und die andere Hälfte ist für das Marketing, die Kooperationen und die Organisation zuständig. Das gesamte Team hat in den letzten Jahren zahlreiche Erfahrungen im Startup- und Online Marketing-Bereich gesammelt.

Was waren bei der Gründung eures Startups die größten Herausforderungen?
Nik Myftari: Wir haben mit so einem schnellen viralen Wachstum einfach nicht gerechnet. Dadurch sind unsere Personal-Kapazitäten sehr eingeschränkt und wir können zur Zeit nur noch sehr wenig schlafen. Auch die Lokalisierung der internationalen Version stellt eine Herausforderung dar, wir lernen aber schnell.

Warum habt ihr euch für Stuttgart und Heidelberg als Standorte entschieden und nicht wie viele andere Startups nur für Berlin?
Nik Myftari: Wir kommen selbst aus der Gegend, haben hier studiert und finden, dass die Region viel mehr zu bieten hat als Berlin.

bibflirt_gross

Was möchtest Du Gründern speziell als Tipp mitgeben, wenn sie in Stuttgart gründen möchten?
Nik Myftari: Just do it! Hör nicht auf andere, „normal“ arbeiten kann jeder!

Angenommen Du hättest die Chance einen Tag lang Bürgermeister von Stuttgart zu sein, was würdest Du verändern?
Nik Myftari: Freibier für alle! Und einen Flirt-Feiertag für Studenten einführen.

Mit wem würdest Du gerne einmal Essen gehen und warum?
Nik Myftari: Das ganze Team wünscht sich schon lange Tickets von der Victoria-Secret-Show.

Wo siehst Du euch heute in fünf Jahren?
Nik Myftari: Als Gründer der erfolgreichsten Flirt-Plattform für Studenten.

Vielen Dank für das interessante Interview und weiterhin viel Erfolg!