Beiträge

Weiter geht’s! Wir stellen euch heute das zweite Kurzportrait von dem Gewinnspiel mit unserem Netzwerkpartner StartupSpot Germany vor:

Geco-Gardens schaffen neue Gartenflächen für die ökologische Eigenproduktion mitten in der Stadt. Durch ihre vertikalen und automatisierten Kleingartensysteme ermöglichen sie Bewohnern in urbanen Gegenden auf kleinstem Raum Nutz- und Zierpflanzen wachsen zu lassen.

Neben der Dachterrasse von ‘Brot für die Welt’ in Berlin, stehen Geco-Gartensysteme in Stuttgart und Freiburg, aber auch schon in Indien und Südafrika. Sie haben auch vor kurzem die ‘Social innovation competition’ in Stuttgart gewonnen! Der Agrarwissenschaftler und gleichzeitig Gründer von Geco-Gardens, Bastian Winkler, hat mit uns über seine Projektideen gesprochen:

Weiterlesen

Mit den „Econauten 2015“ – dem Förderprogramm für Bessermacher*innen – unterstützt der Grünhof in Freiburg insgesamt 3 Teams bei der Umsetzung ihrer unternehmerischen Ideen im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit.

Klimawandel, Umweltverschmutzung, Biodiversitätsverlust, Anstieg der Meeresspiegel, Bevölkerungswachstum… Herausforderungen, für die dringend neue Lösungen gefunden werden müssen, wenn künftigen Generationen auch weiterhin ein intakter Planet als Lebensgrundlage zur Verfügung stehen soll. Der Grünhof sucht deshalb Menschen mit konkreten Ideen, die einen Beitrag dazu leisten, diesen Herausforderungen zu begegnen.

Menschen befähigen statt Ideen auszeichnen
Das Econauten Programm verleiht dabei nicht einer einzelnen Idee einen goldenen Pokal, sondern befähigt die Menschen dahinter, ihre Idee in die Realität umzusetzen. Es greift nicht nur punktuell mit finanzieller Förderung unter die Arme, sondern bringt die Gewinnerteams über einen Zeitraum von 6 Monaten der Umsetzung ihrer Idee näher. Konkret winken den 3 Gewinnerteams folgende vier Preise:

  • Co-working: Die Gewinner sitzen im Grünhof Tisch an Tisch mit anderen Unternehmer*innen und Innovatoren im Nachhaltigkeitsbereich.
  • Training: In einem 12-teiligen Trainings-Programm lernen die Teilnehmer*innen, wie sie Schritt-für-Schritt aus ihrer Idee eine wirksame Organisation formen.
  • Mentoring: Erfahrene Unternehmer*innen aus der Region unterstützen mit fachlicher Expertise, Lebenserfahrung und einem hilfreichen Netzwerk.
  • Finanzielle Unterstützung: Monatlich 1.000€ (1. Platz) / 500€ (2. Platz) zur teilw. Deckung der Lebenshaltungskosten

Bewerbungsschluss: 16. Juni 2015
Bewerben kann sich grundsätzlich jede/r. Eine Jury aus Nachhaltigkeits-Pionieren und erfahrenen Unternehmerinnen bewertet alle Ideen nach ökologischer Wirkung, Innovationsgrad, Skalierbarkeit und Umsetzungswille der Teams. Die 6 besten Bewerber*innen schaffen es ins Finale und dürfen Ihre Idee am Samstag, den 11.07. der Finaljury sowie der interessierten Öffentlichkeit vorstellen.

Weitere Informationen findet ihr auf der Website http://econauten.gruenhof.org

Der Next Economy Award (NEA) ist der neue Preis für grüne Gründer. Die erste nationale Spitzenauszeichnung für nachhaltigkeitsorientierte Startups wird in diesem Jahr ins Leben gerufen von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Sie prämiert in verschiedenen Themenfeldern Gründer, die die „nächste“, die nachhaltigere Wirtschaft mitgestalten wollen und auf die Green Economy setzen.

Vom 4. Mai bis 31. Juli 2015 können sich Gründerinnen und Gründer bewerben, die mit ihrem auf wirtschaftlichen Erfolg angelegten Geschäftsmodell Antworten auf die wichtigen sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben. Auch Sozialunternehmen sind im Wettbewerb willkommen. Teilnehmen können alle in den letzten drei Jahren in Deutschland gegründeten Unternehmen.

Am 26. November 2015 entscheidet die NEA-Jury nach einem Live-Pitch über die Sieger. Die Preise werden im Anschluss daran in einer eigenen Preisverleihung im Düsseldorfer MARITIM Hotel vergeben.

Weitere Informationen zur Teilnahme sind unter www.nexteconomyaward.de zu finden.

Vom 27.-29. März findet im Evang. Bildungszentrum Hospitalhof in Stuttgart das Startup Weekend Social Impact statt. 54 Stunden lang werden Startup-Enthusiasten, Entwickler, Grafiker, Marketing-Experten, Studierende und Interessierte gemeinsam an nachhaltigen Ideen und Geschäftsmodellen feilen, die die Welt ein Stück weit besser machen können. Unterstützt von Mentoren und Experten arbeiten die Teilnehmer in Teams an ihren Ideen und präsentieren die Ergebnisse am Sonntag vor der Jury, Sponsoren und Gästen.

Header SWSI

Sichere Dir jetzt Dein Ticket, sei dabei, treffe auf gleichgesinnte Visionäre und gehe den ersten Schritt auf dem Weg zur Verwirklichung Deiner Idee!

Hier gibt’s die Tickets und weitere Informationen.