In dieser Kategorie sind alle Themen zu finde die Startup-Stuttgart.de betreffen.

, ,

Gewinne Dein Startup-Porträt!

Sichtbarkeit ist gerade am Anfang eines jeden Startups enorm wertvoll. Professionelle Public Relations können sich aber die wenigsten Startups leisten. Aus diesem Grund helfen wir unseren Startups aus der Region Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit unseren Partnern vom StartupSpot bei uns kostenlose PR zu bekommen.

Wir porträtieren Euch und Euer Startup und schaffen gemeinsam mit Eurem Startup Profil im StartupSpot Baden-Württemberg mehr Sichtbarkeit. Baden-Württemberg hat zahlreiche vielversprechende Startups, die unserer Meinung nach alle noch mehr Beachtung finden sollten.

Was ist ein Startup-Porträt?

Die ersten Porträts über Code2Order , Mauz&Wauz und aucubo sind bereits im Rahmen der IT&Business  Messe in Stuttgart erschienen. Startup Stuttgart hat es möglich gemacht, dass ihre Startups vom 4. bis 6. Oktober auf dieser Messer ausstellen konnten.

Einfach kostenlos in den StartupSpot Baden-Württemberg eintragen und bei der Verlosung mitmachen!

Einfach kostenlos in den StartupSpot Baden-Württemberg eintragen und bei der Verlosung mitmachen!

Ich will mein Startup auch vorstellen! Wie geht das?

Das ist ganz einfach: Nimm an unserer Verlosung teil und nutze die Chance ein von vier Startup Porträts zu gewinnen. Trage einfach Dein Startup im StartupSpotBW ein und füge die URL deines Spot-Profils in unser Verlosungs-Tool im Widget unten ein. Schon nimmst Du an der Verlosung teil.

 

Wir drücken ganz fest die Daumen!

Startup Campus wird zur wichtigen politischen Bühne

Am Montag wurde in Stuttgart der neue Koalitionsvertrag zwischen den Grünen und der CDU vorgestellt. Eines der Kernelemente des Vertrages ist der Umgang mit der Digitalisierung und der Startup Szene. Dazu haben Sie sich die ideale Location gesucht und mit dem Startup Campus auch gefunden.

13133347_10208042146083882_7957817528181746779_n

“Hier atmet der Gründergeist!” – Winfried Kretschmann bei der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages auf dem Startup Campus Stuttgart.

Baden Württemberg soll digitales Musterland werden 

WLAN für alle heißt die Devise. Dazu soll, laut CDU-Verhandlungsführer und -Landeschef Thomas Strobl der Südwesten flächendeckend mit Breitband verkabelt werden, so dass überall 50 MBit/s Übertragungsrate möglich sind. 325 Millionen Euro will Grün-Schwarz dafür aufbringen. Ob diese Maßnahme ausreicht um BW zu einem digitalen Mekka zu machen wissen wir nicht, sind aber dennoch froh, dass das Thema in den Köpfen der Politik endgültig angekommen scheint.

13147681_1122151077841427_1838689549136614127_o

Herzlichen Glückwunsch an den Startup Campus für das tolle Event.

Startup Stuttgart engagiert sich dabei an vorderster Front. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Weitere Informationen zum Koalitionsvertrag findet ihr hier.

,

Stuttgart 31 – Wir gestalten die Welt von morgen

Nach vier Jahren Community-Arbeit in Stuttgart, weiß ich eines ganz genau. Uns mangelt es hier nicht an klugen Köpfen, engagierten Menschen oder fehlendem Willen unsere Region zurück zu unseren unternehmerischen Wurzeln zu führen.

Was uns aber fehlt, ist eine gemeinsame Zukunftsvision für die Startup Stadt Stuttgart. Ein lebendiges Bild, in dem sich alle Akteure wiederfinden und auf ein übergreifendes Ziel verständigen.

Mit dem Startup Stuttgart e.V. haben wir bereits eine gemeinsame Basis für diese Interessen auf operativer Ebene geschaffen. Mit knapp 80 Mitgliedern vertreten wir die Interessen von Gründern und Unternehmern in der Landeshauptstadt. Für mich ist also nur logische Konsequenz, dass es an uns ist, den Stein für eine gemeinsame Zukunftsvision der Startup Stadt Stuttgart ins Rollen zu bringen.

Am Dienstagabend, 28.7.2015 traf sich  dazu das erste Mal die Arbeitsgruppe “Stuttgart 31” des Startup Stuttgart e.V. Im Rahmen einer spannenden und produktiven Session mit 14 Leuten entstanden die ersten Ideen für die Formulierung einer Vision und Handlungsfelder, um bis zum Jahre 2031 eine schlagkräftige Stuttgarter Startup-Szene als Motor für die Innovationen der Zukunft zu etablieren.

Auf Grundlage der Erwartungen und Wünsche, die jeder Teilnehmer für Stuttgart und die Community äußerte wurden Cluster deutlich, im Rahmen derer erste Aktionen stattfinden können. Diese sind:

  • Außenwirkung/ Image (u.a. Internationalität, mehr Bekanntheit, Kommunikation)
  • Netzwerk (u.a. Beteiligung von Unternehmen, schlagkräftiges Netzwerk, Unterstützung, die passt)
  • Kapital (u.a. mehr mutiges Kapital, internationale Investoren)
  • Kultur (u.a. positives Unternehmerbild, offen und integrativ, mehr Mut zum Gründen, Aufbruchsstimmung und Begeisterung)
  • Infrastruktur (u.a. Hochschulen, Entrepreneurship Education, Förderprogramme)

Stuttgart31_04

Aus der anschließenden Diskussion entstand folgender Leitspruch Vision der Startup Stadt Stuttgart 31 :

Stuttgart – Wir gestalten die Welt von morgen!

Als Zielzustand für die Stuttgarter Startup-Szene im Jahre 2031 wurde folgende Erwartungen formuliert:

  • Bunte Vielfalt
  • Gute Voraussetzungen
  • Nachhaltigkeit
  • Führungsanspruch
  • Erfolgreiches Wachstum
  • Spektakuläre Startups

Die Ergebnisse aus dieser Session dienen als Grundlage für die nächsten Treffen und Schritte, um in Stuttgart etwas zu bewegen. Das nächste vereinsinterne Arbeitsgruppen-Treffen für die weitere Ausformulierung der Vision wird voraussichtlich im September stattfinden. Weitere Treffen werden im Herbst folgenden. Hierzu werden wir nach und nach auch alle relevanten Player aus dem Stuttgarter Ökosystem einladen, um gemeinsam an der Vision zu arbeiten.

Methodische Unterstützung in Form eines ausgezeichneten Moderators hatten wir mit Dr. Dieter Lederer. Vielen Dank Dieter, ohne dich hätten wir die drei Stunden bei weitem nicht so produktiv nutzen können.

Lasst uns gemeinsam ein lebendiges Bild für die Startup Stadt Stuttgart 31 zeichnen! Ich freue mich über Ideen, Anregungen und Feedback.

 

,

Ein neues Design für das Startup Stuttgart Shirt

Mithilfe des weltweit größten Online-Marktplatzes für Grafikdesign 99designs haben wir Ende letzten Jahres ein neues Design für unser Startup Stuttgart Shirt gesucht und gefunden. Hier ist das Ergebnis:

startup-stuttgart-shirt

Bist auch Du auf der Suche nach einem neuen Design?

Mit 99designs geht das ganz einfach, schnell und kostengünstig! Grundsätzlich kann man nicht nur für T-Shirts Design-Entwürfe finden. Die Wettbewerbe können auch für Visitenkarten, Schilder und Broschüren, Websites bis hin zu Buchcovern ausgelegt werden.

Wie funktioniert das?

Du gibst in einem kleinen Briefing einfach an, was du suchst – beispielsweise für wen das Design ist, welches Logo integriert werden soll, welche Werte vermittelt werden sollen oder auch welche Farben vorzugsweise verwendet werden sollen. Anschließend wählst Du dein Budget aus und schon geht’s los: Weltweit machen sich Designer dran, ein Design für deine Zwecke zu entwerfen und reichen sie rund um die Uhr in Deinen Wettbewerb ein.

Je höher das Preisgeld ist, das selbstverständlich an dein Budget gekoppelt ist, mit desto mehr Design-Vorschlägen kannst Du rechnen. Du hast nun die Möglichkeit den Designern mithilfe von der Vergabe von Sternchen, mit Kommentaren und auch mit privaten Nachrichten Feedback zu geben, damit diese Ihre Entwürfe deinen Bedürfnissen anpassen können.

Nach 7 Tagen wählst Du dann aus allen eingereichten Designs deinen persönlichen Gewinner. Daraufhin wird ein Nutzungsrechteübertragungsvertrag unterschrieben und schon gehört das Design Dir! Du kannst es nun nutzen wie Du möchtest. 99designs bezahlt das Preisgeld an den Designer. Ach übrigens: wenn Dir keins der Designs gefällt, dann bekommst du dein Geld zurück.

So haben auch wir von StartUp Stuttgart unser neues Design gefunden. Unser Briefing vom Wettbewerb auf 99designs war sehr allgemein gehalten: Ein Shirt für eine Startup Community, zu verwenden für Herren, Damen, Jungen und Mädchen, bevorzugte Farben schwarz und weiß, nur auf die Vorderseite des Shirts beschränken. Wir haben das zu integrierende Logo angegeben und ein paar weitere inhaltliche Details. Unser Budget lag bei 309 EUR.

Innerhalb der nächsten 7 Tage wurden insgesamt 160 unterschiedlichsteEntwürfe für unser Design von 56 verschiedenen Designern eingereicht. Es wurden etliche Sternchen vergeben und viel kommentiert. Am Ende des Wettbewerbs, mit Ablauf der 7 Tage, haben wir dann den glorreiche Sieger gekürt.

Was haltet ihr vom neuen Design unseres Shirts? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

___

99designs ist inzwischen die Nummer 1 für Grafikdesign Wettbewerbe. Das 2008 in Kalifornien gegründete Unternehmen begann 2012 mit seiner Europaexpansion in Deutschland mit der ersten nicht-englischsprachigen Website. Danach folgten dann auch eine französische, spanische, niederländische, italienische und eine portugiesische Version. Insgesamt hat 99designs seit seiner Gründung mehr als 370.000 Grafik-Design-Wettbewerbe ausgeschrieben. Unser Wettbewerb wurde von 99designs unterstützt.

,

Warum es sich lohnt, Mitglied beim Startup Stuttgart e.V. zu werden

Wir sind von dem Potenzial in Baden-Württemberg für eine nachhaltige Gründerkultur überzeugt und glauben an die Chancen, die sich daraus für jeden Einzelnen und die Gesellschaft ergeben.

Als Startup ist es wichtig von Beginn an ein gutes Netzwerk zu haben. Mit Startup Stuttgart e.V. wollen wir euch genau das bieten: das bestmögliche Netzwerk in Stuttgart und der Region. Der Verein besteht aus vielen jungen und erfahrenen Gründern, die gemeinsam die Region Stuttgart als Startup Region auf- und ausbauen wollen.

Mitglieder des Startup Stuttgart e.V. profitieren von den Erfahrungen aller Mitglieder. Durch den Austausch mit Gleichgesinnten, die ähnliche Erfahrungen sammeln wie du profitieren stets alle Seiten und deine Idee oder dein Business kann schneller wachsen. Bereits in der Vergangenheit haben wir mit Events wie dem Gründergrillen Stuttgart, dem Startup Weekend oder dem Startup Lunch dafür sorgen können, dass sich junge Gründer aus der Region treffen, kennen lernen und gemeinsam Projekte angehen.

Mit mehr als 60 Mitgliedern zum Start Anfang Dezember 2014 haben wir dabei ein guten Grundstein für die Zukunft der Stuttgarter Startup-Szene gelegt. Unser Ziel ist es, so vielen Gründern wie möglich den Weg zum Erfolg zu ebnen. Wir planen für die Zukunft weitere, größere Events, Delegationsreisen zu Big Playern oder internationalen Events. Je mehr Mitglieder an einem Strang ziehen, desto mehr Möglichkeiten wird es geben.

Seid dabei und helft die Region Stuttgart zu einer der erfolgreichsten für Startups zu machen. Falls ihr Mitglied werden möchtet, schreibt einfach eine Nachricht an mitglied(at)startup-stuttgart.de

Euer Startup Stuttgart e.V. Team

,

StartUp Stuttgart – Zeit für neue Perspektiven

Im Zuge der Diskussion zur Umwandlung von StartUp Stuttgart in einen Verein o.ä. haben wir drei Co-founder von StartUp Stuttgart – Harald Amelung, Johannes Ellenberg und Kathleen Fritzsche – unsere Gedanken dazu nieder geschrieben. Es ist Zeit für neue Perspektiven – die Community und wir sind bereit dafür.

Unsere persönlichen Beiträge findet ihr nochmals hier:

In nächster Zeit wird sich also einiges bei uns tun. Dazu braucht StartUp Stuttgart viele helfende Hände, die sich für die Stuttgarter Community committen möchten und sich nicht scheuen, konkret mit anzupacken. Falls ihr Lust und Zeit habt, beim Perspektivenwechsel von StartUp Stuttgart mitzuwirken, dann hinterlasst hier einen kurzen Kommentar und schreibt auch dazu, wie bzw. mit welchen Ressourcen ihr Euch einbringen möchtet. Wir melden uns dann bei Euch mit einem Follow-up.

,

Absolutes Highlight: Sir Richard Branson kommt am 9. April 2014 nach Stuttgart!

Lange habe wir daran gearbeitet, jetzt können wir es endlich offiziell machen und sind schon super aufgeregt!!!

Nachdem Morten Lund es geschafft hat, Sir Richard Branson für sein spezielles Imagine If Event nach Kopenhagen zu holen, haben wir es mit viel Vitamin B, Blut, Wasser und Schweiß geschafft, Branson kurzfristig zu einer Stippvisite am Mittwoch, 9. April 2014 in Stuttgart zu überreden!

Ja, ihr lest richtig! Und neben einer Kaminrunde vor ausgewählten Gästen, wo er hoffentlich auch von seinem neuesten Coup mit den NEST Thermostaten in Virgin America Flugzeugen sprechen wird, lässt es sich Sir Richard Branson nicht nehmen, auch die schwäbische Traditionen zu erforschen. Deshalb möchte er einen Stuttgarter Gründer oder eine Gründerin zu Spätzle und Maultaschen bei Erna & Co. einladen und aus dem Nähkästchen eines Serial Entrepreneurs plaudern sowie wertvolle Gründungstipps mit auf den Weg geben!

Und wir haben die Ehre, dieses intime Gespräch hier zu verlosen! [OMG, OMG, OMG!] Dafür müsst ihr Euch aber natürlich ein wenig anstrengen und folgende drei Fragen hier in den Kommentaren bis spätestens Donnerstag, 3. April 2014, 18 Uhr beantworten (je max. 3 Sätze):

1. Was war Deine eigene Motivation, Dein Unternehmen/ Startup zu gründen?
2. Was macht Deiner Meinung nach Stuttgart zum place-to-be für Gründer?
3. Welcher erfolgreiche Entrepreneur ist Dein Vorbild?

Wir werden den- oder diejenige mit den besten Antworten zu den drei Fragen am Donnerstagabend, 3. April auswählen und alle weiteren Details per E-Mail weiterleiten.

Viel Erfolg und haut rein!!!
__

Bildquelle: Jarle Naustvik unter CC-Lizenz CC BY 2.0.

,

unroll.me scans your complete mail data and has a tremendous security hole

As everyone else, I got engaged in the recent hype around unroll.me, the tool which promises to unclutter your e-mail subscriptions and newsletters by doing a daily rollup of mails marked as such after scanning your inbox. Alternatively, you can go to the Unroll.me folder in your mail account, e.g. Gmail, and look into all mails which are rolled up. The design is neat, the setup and application very fast and easy.

Unroll.me is already running since 2012 but got a broader coverage during the last few weeks as the rebranding and redesign of the website and tool including a mobile integration apparently bore fruit. Behind unroll.me is a team of developers from New York City. Their website lacks sound information about their backgrounds thought. Several startup blogs and tech platforms already reviewed unroll.me, including Techcrunch, Lifehacker, PCWorld and ZDNet.

Yesterday, I had a short discussion with Johannes, my co-founder, about the tool and he pointed out to me the scale of data mining unroll.me is running and the implications for privacy and data security. As he wanted to know how these unroll mails look like, I forwarded one to him. And then – boom! He could access my whole unroll.me account by just clicking on the rollup mail I forwarded to him!!! No need to log in anywhere, he just could access my subscriptions, doing whatever he wanted to with my data (see the screenshots below for a detailed process breakdown)! THIS. IS. A. TREMENDOUS. SECURITY. HOLE!

Step 1: Rollup mail received.

Rollup_01_small

Step 2: Rollup mail forwarded to a completely different account (I just a web.de account for testing) and browser (I was logged out from my GoogleMail and unroll.me account for this test).

Rollup_02_small

Step 3: Click on one of the previewed and rolled up mails. A new tap with the rolled up mail is opened, including access to the whole account!

Rollup_03_small

Step 4: Access the foreign account with all … rights as normally only the account owner has.

Rollup_04_small

Step 5: Access the ‘Edit your subscriptions’ section and do whatever you want with data which is not your own!!!

Rollup_05_small

I know, of course you shouldn’t (or wouldn’t) forward such mails normally to anybody. But this coincidence showed this serious security hole which left me baffled!

On a technical level, I only have a shallow knowledge about all the possible data mining and data intelligence processes running in the backend of unroll.me but this complete lack of privacy and security frightens me terribly! I don’t even want to think about what they do with the data collected of the hundreds of thousands users they have. All the hackers are probably rolling their eyes (and understandably!) because of my naiveté to install this tool without thinking about the consequences. I just followed the mass; as probably a lot other people did who weren’t aware (or knowingly didn’t care?) about the consequences.

Apparently, the pain to receive so many unwanted e-mails (you initially subscribed to though) is much bigger than people’s concern for their privacy. My burning question now is: Why has nobody written about the tremendous security failures of unroll.me, especially after the recent NSA revelations??? Neither in the reviews on Techcrunch, Lifehacker, PCWorld or ZDNet, any concern about security was mentioned. Not a single one! Nobody seems to care.

We (including me!) need all be so much more aware of what all these tools do to our private data (well, not so private anyway if you already use Gmail…)! If you haven’t used unroll.me yet, keep your fingers away! If you have, delete it as I just did. Swallow down the feeling of stupidity and be a lot more conscious about your future choices on the web! The WWW created so many great opportunities for humanity, but with it came a lot of downsides as well.

__

Update: Session-tokens might be guessable, the one-click login urls include the user reference ID plus the date of the rollup mail.

StartUp Stuttgart wünscht frohe Weihnachten und einen guten Start 2014!

Liebe Community,

wir möchten uns für Eure Treue und Unterstützung 2013 bedanken und wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr 2014!

flickr_Weihnachten

Uns hat die Arbeit wieder viel Spaß gemacht und wir haben auch 2014 viel vor. Dafür benötigen wir in Zukunft noch mehr Unterstützung von EUCH! Solltet ihr Interesse haben, Euch kontinuierlich ehrenamtlich bei StartUp Stuttgart zu einem bestimmten Thema zu engagieren, dann meldet Euch bei uns; einfach hier in den Kommentaren oder per Mail an burn[at]startup-stuttgart.de. Wir freuen uns auf Euch und Euren Input!

Viele Grüße und bis im neuen Jahr!

Euer StartUp Stuttgart Team

TeamUp – Finde Deine Teampartner von morgen, 13.11.2013 in Karlsruhe

Du hast eine Geschäftsidee und suchst Teampartner für die gemeinsame Umsetzung? Oder Du brennst darauf Entrepreneur zu werden, Dir fehlt aber die zündende Geschäftsidee?

Die Lösung
TeamUp, das Event auf dem sich StartUp-Teampartner finden. Hier treffen Techies auf Vertriebler, Marketing-Fachleute auf Excel-Gurus, Sales-Experten auf Designer.

Auf dem TeamUp Event lernt ihr Euch kennen und könnt so schnell einschätzen, ob ihr etwas miteinander „unternehmen“ wollt.

Das nächste TeamUp findet am Mittwoch, den 13.11.2013 im CyberForum in Karlsruhe statt.

Hier geht’s zur Anmeldung!