Gründer plagen häufig sehr ähnliche Fragen. Gemeinsam mit StartUp Stuttgart laden die Rechtsanwälte von SGT in Stuttgart am 26. September ab 17 Uhr Startups, Gründer und solche, die es werden wollen zu einem informellen After Work Legal Plausch ein. Jeder ist herzlich willkommen, mit oder ohne juristische Frage. Ein kühles Erfrischungsgetränk gibt es auch.

SGT Rechtsanwälte berät am Stuttgarter Standort insbesondere zum Recht der Neuen Medien und bei der Gestaltung von Verträgen. Die Kanzlei unterstützt zahlreiche Startups von der Gründung bis zum Exit. Felix Buchmann ist außerdem Mentor im Netzwerk von StartUp Stuttgart.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 beschränkt, um für alle einen größtmöglichen Mehrwert zu generieren. Zur Anmeldung auf Eventbrite geht’s hier.

Die Startup Map für das Neckar Valley ist online! Auf unserer Website findet ihr nun unter Neckar Valley Netzwerk > Startups. Die Karte gibt euch einen Überblick über die Startups, die im Neckar Valley ansässig sind (für’s Ranzoomen einfach auf die Karte klicken) und macht es auch für Außenstehende einfach, einen Einblick in die lokale Community zu bekommen. Dadurch erhoffen wir uns auch einen noch offeneren Austausch mit anderen Communitys.

Wir haben derzeit schon mehr als 50 Startups auf der Neckar Valley Map und hoffen, dass es bald noch sehr viele mehr sein werden! Falls euer Startup oder Kleinunternehmen darauf fehlt, dann lasst es uns hier in den Kommentaren einfach wissen oder legt es direkt in der Map mit dem Button „Add Your Company“ an.

Die Startup Map ist zudem nicht nur für Startups interessant, denn es gibt noch zahlreiche weitere Kategorien (Filter):

  • Investors (Investoren, Business Angels)
  • Accelerators (Accelerator-Programme)
  • Community Enablers (Community-Wegbereiter)
  • Established Companies (Etablierte Unternehmen)
  • Events
  • Incubators (Inkubatoren)
  • Investors (Investoren, Business Angels)
  • Service Providers (Dienstleistungsunternehmen)
  • Small Businesses (Kleinunternehmen)

Auch die Unternehmen und Institutionen, die sich in diese Kategorien einordnen lassen, möchten wir einladen, sich auf der Karte einzutragen!

Wem die Neckar Valley Map zu groß ist, dem sei die Karte nur für Stuttgart ans Herz gelegt.

Heute kündigen gerne mal zur Abwechslung ein etwas anderes Event an:

Am Samstag, 21.09.2013 ab 15 Uhr startet der erste Kreativtag WIR.ed one mit LachYoga-Workshops, wunderbar veganen Kochkursen, einer Fotoausstellung samt Verni- und Finnissage, Zauber-Shows, Impuls-Coachings, Ideenparty to go und einer Kochshow zum Spaß haben und Mitmachen.

Das Verrückte: Alle Workshops, Kurse, Coachings und kulinarischen Leckereien sind kostenlos. Getränke gibt es zu Preisen, die auch Spaß machen :)

Programm:

  • 15:00 Uhr – Vernissage zur Foto-Ausstellung von Cris Hubbe und Kurzvorstellung aller Workshops und Anbieter
  • 15:30 Uhr – Impuls-Coaching mit Tania van den Bergh von www.bauchladen0711.de
  • 16:00 Uhr – Kleine Zauberei mit Joris Schoeller
  • 16:30 Uhr – LachYoga mit Anastasia Podolean & Veganes Kochen mit Bettina Schwarz von Serendipity
  • 17:00 Uhr – Kleine Zauberei mit Joris Schoeller
  • 17:30 Uhr – Impuls-Coaching mit Tania van den Bergh von www.bauchladen0711.de
  • 18:00 Uhr – Kleine Zauberei mit Joris Schoeller
  • 18:30 Uhr – LachYoga mit Anastasia Podolean & Veganes Kochen mit Bettina Schwarz von Serendipity
  • 19:30 Uhr – Start der Ideenparty to go mit Tania van den Bergh von www.bauchladen0711.de
  • 19:45 Uhr – Kochshow mit Florian Hillenbrand und Peter Rothländer
  • 20:30 Uhr – Finissage und Party

Ist deine Leidenschaft geweckt? Anmeldungen zu den einzelnen Workshops und Kursen sind im Vorfeld möglich – ebenso wie spontanes Entscheiden am 21.09. – Für Verni- und Finissage, Kochshow, die Ideenparty to go sowie die Ausstellung ist keine Anmeldung möglich – jeder kann einfach dabei sein! Zum Facebook-Event geht’s hier.

Gastbeitrag von Andreas Zeitler
__

Video gehört aktuell zu den stärksten Online-Medien. Die Bandbreite macht es möglich, dass immer mehr Privatpersonen und Firmen eine Veranstaltung live streamen oder aufzeichnen und als Download anbieten. Es macht auch Sinn diesen Content anzubieten. Kaum ein anderes Medium fesselt die Nutzer so sehr wie ein gut gemachtes Produktvideo. Konsumenten haben den Vorteil, dass sie ein Produkt kurz mal beschnuppern können, ohne es vorher gekauft zu haben. Als Hersteller eines Produktes oder Anbieter eines Service tut man gut daran, sich selbst ins beste Licht zu rücken. Vergleicht man mal wie viele neue Produkte heute auf den Markt kommen und wie viele davon mit einem Video vorgeführt werden, so kann man es sich kaum erlauben nicht auch eines zu haben.

Vom Wunsch ein Produktvideo haben zu wollen bis hin zum fertigen Video ist es jedoch ein schwerer Weg. Vor allem als junger Unternehmer und Startup tut man sich schwerm diesen großen Berg an Produktionskompetenz zu bezwingen. Man ist ja eigentlich eher damit beschäftigt, das Startup profitabel zu machen. Daher habe ich in dem Buch „10 Tips for Creating Engaging Product Videos“ die häufigsten Stolperfallen zusammen geschrieben und gebe nützliche Tipps aus der Praxis.

Ich habe ein paar Beispiele für Videos heraus gesucht, die mir persönlich sehr gut gefallen haben und sehr unterschiedliche Video-Skills darstellen: Wo die Dinge herkommen ist pure Motion Graphics, wohingegen DollarShaveClub.com sich entschlossen haben, eine witzige Geschichte mit Kameras zu erzählen. Motion Graphics erklären Abläufe und Workflows sehr gut. Der Design-Aspekt steht hier im Vordergrund. Menschen hingegen erzeugen eine persönliche Bindung.

Das wichtigste was es zu beachten gilt: eine gute Story fesselt und bewegt eure Zuschauer am meisten. Wenn ihr es schafft mit eurer Startup-Idee eine Geschichte zu erzählen, welche Emotionen transportiert und eure Kunden berührt, wird eure Botschaft viel eingehender vernommen. Eine richtig gute Story zu entwickeln ist eine Kunst für sich.

Digital Design Slam: Music Award Show Identity

Viele unserer Kunden kommen genau aus diesem Grund zu uns. Sie beklagen schon so lange an einer Sache zu arbeiten, dass sie sich schwer tun eine klare Message zu entwickeln. Was ist ihr Produkt nun eigentlich genau? Was müssen wir unbedingt kommunizieren und was muss nicht kommuniziert werden? Dieses auf den Punkt zu bringen ist euer Ziel mit einem gelungenen Produktvideo.
Zusammengefasst also: Gewinnt einen neutralen Standpunkt zu eurem Produkt und fesselt die Leute mit einer Geschichte die sie gerne weiter erzählen wollen.

Wichtig ist es auch, das Video möglichst simpel zu halten. Simpel wird leicht verstanden. Das Problem was wir als Designer oder Artists haben ist, dass wir in unseren Arbeitsmitteln diese ganzen Regler und Schraubstellen präsentiert bekommen und auch genau wissen, was jedes einzelne Rädchen macht. Das lässt uns oft illusorisch glauben, dass unsere Kunden uns dafür bezahlen, alle Regler zu kennen und möglichst viele zu drehen. Was den Unterschied macht, ist es die Erfahrung zu haben, wann genau der Punkt erreicht ist an dem etwas gut genug ist. Wenn ich wieder von uns ausgehe, unsere Kunden zahlen uns nicht dafür, dass wir an Rädhen drehen, unsere Kunden wollen einfach nur ein richtig gutes Video haben.

Es gilt also nachdem man alle Videomittel (Animationen, Motion Graphics, Screencasts, Präsentationen, Stop-Motion Aufnahmen, Zeichnungen) gelernt hat, genau die Mittel in genau der richtigen Mischung zu benutzen mit der man das Ziel am besten erreicht.

Und genau weil es so schwierig ist für Anfänger einen Überblick darüber zu gewinnen, was wichtig ist und was nicht so wichtig ist, habe ich dieses kleine Buch geschrieben. Das iBooks Buch beinhaltet interaktive Inhalte, Storyboards und Konzept Maps direkt aus unserer Produktion. Ein PDF gibt es auch. Beides kostenlos.

[hr]

Über den Autor

Andreas Zeitler
Andreas Zeitler

Andreas Zeitler ist Medienexperte. Hauptsächlich arbeitet er an zCasting 3000, wo er Produktvideos erstellt. Andreas hat langjährige Erfahrung im Bereich Tonbearbeitung, ist Audio Engineer und hat einen Master in diesem Bereich. Vor einigen Jahren dann hat ihn sein Interesse an der Videoproduktion zu seinem jetzigen Hauptberuf geleitet. Andreas ist der Autor von „10 Tips for Creating Engaging Product Videos“.
__

Bildquellen:
Header-Bild: Vancouver Film School unter CC-Lizenz BY-SA 2.0
Bild im Text: Vancouver Film School unter CC-Lizenz BY-SA 2.0

Die Vorbereitungen für den 6. Online Stammtisch Stuttgart sind endlich abgeschlossen und wir freuen uns diesmal auf einen tollen Event auf der Messe Stuttgart. Mit der IT & Business – Fachmesse für IT-Solutions, der DMS EXPO – Leitmesse für Enterprise Content Management und der CRM-expo – Leitmesse für Kundenbeziehungsmanagement, formiert sich ein starkes Messetrio in Stuttgart und ein schönes Ambiente für unseren OSS.

Der OSS 6.0 findet am Dienstag, den 24.09.2013 ab 18 Uhr in der Messehalle 5, im Cateringbereich statt. Vorab könnt Ihr euch auf der Messe informieren, den im Ticketpreis enthalten sind ein Messeticket und ab 18 Uhr beim OSS 6.0 ein Welcome-Drink eine interessante Vortragsrunde, Fingerfood Buffet und Speed Networking.

Nach einem interessanten Messetag nehmen wir diesmal das Wort Stammtisch wörtlich und lassen es in gemütlicher Runde mit einer spannenden interaktiven Vortragsrunde und abschließendem Networking nochmal krachen.

Den ganzen Tag über können OSS-Besucher mit Ihrem im Ticketpreis inkludierten Messeticket die drei Messen zum Thema Business-IT besuchen. Als Messeabschluss findet anschließen der OSS statt:

18:00 Uhr: Einlass und Welcome-Drink
18:30 Uhr: Begrüßung durch die Veranstalter des OSS
18:45 Uhr: Interaktiver Impulsvortrag: „Storytelling. Wie uns das Internet zu Geschichtenerzählern macht“, aktuelle Trends und plastische Beispiele für die sich verändernden Kundenbeziehungen im Online-Zeitalter durch Dr.Michael Kausch, Geschäftsführer der Agentur vibrio Kommunikationsmanagement, und seit vielen Jahren als Referent in Sachen Internet – u.a. für die Fachzeitschrift w&v – unterwegs

19:15 Uhr: Buffet
19:45 Uhr: Speed Networking & Get together
21:30 Uhr: Ende

Der Eintritt kostet 25€. Darin enthalten sind die Messetickets, ein Welcome Drink, Snacks am Buffet, ein Vortrag und das Speed Networking. Abendkasse gibt es leider keine.

Hier geht’s zu den Tickets.

Am 23. und 24. September 2013 wird Lean-Experte Ash Maurya, bekannt durch das Lean Canvas und sein Buch „Running Lean“, erstmals einen Workshop in Deutschland in Frankfurt am Main halten. Der zweitägige Workshop richtet sich an Entrepreneure, Intrapreneure und Visionäre, die gerne ihre konkreten Ideen in einem praxisorientierten Workshop weiterentwickeln möchten. Early Bird Tickets gibt’s noch bis zum 8. September 2013!

Die Inhalte

Während sich der erste Tag des Workshops vornehmlich auf die Grundlagen von “Running Lean” und die Geschäftsmodell-Modellierung bezieht, wird sich der zweite Tag auf die Geschäftsmodell-Validierung fokussieren. Detaillierte Informationen zu den Inhalten und dem Ablauf des Trainings findet ihr auf der Event-Seite.

Der Trainer: Ash Maurya

Ash Maurya ist Autor von “Running Lean”, Entwickler des Lean Canvas und Gründer von Spark59. Er hat weltweit Workshops zur Entwicklung von funktionierenden Geschäftsmodellen gehalten, u.a. in Barcelona, Boston, London, Dublin, Amsterdam, Mexico City und Sao Paulo.

Maurya hat sowohl kleine Startups als auch große Unternehmen wie Intel, Dell, NPR und Amazon gecoacht und an zahlreichen großen Universitäten wie in Stanford und am MIT Vorträge gehalten.

Die Location

Zentral am HBF Frankfurt/Main, bundesweit gut erreichbar

Der Workshop findet im Le Méridien Parkhotel Frankfurt statt (Wiesenhüttenplatz 28-38, 60329 Frankfurt), nur wenige Meter vom Hauptbahnhof entfernt. Reduzierte Zimmerpreise werden gewährt, wenn ihr erwähnt, dass ihr zu diesem Workshop vor Ort seid.

Ausführliche Event-Seite: http://spark59.com/workshops/running-lean-fra

Die Early Bird Tickets laufen noch bis zum 8. September 2013!

The event will bring together international experts in the field of Service Research with PhD students, young scientists and practitioners from industry. Through lectures, tutorials and social events, the Summer School will provide a forum for participants to discuss and learn about Service Research.

Registration deadline is extended. You can register until September 6, 2013.

We are looking forward to welcome all registered participants in Karlsruhe. Please also keep an eye on this website for updates.

Participants can benefit from the expertise of the lecturers and share experience with fellow attendees. Furthermore, the Summer School will foster interdisciplinary research and collaboration opportunities among international students and researchers interested in the disparate fields within Service Research. All classes will be held in English. The Summer School program combines lectures in the areas of:

  • Cloud Computing
  • Semantics
  • Service Analytics and Optimization
  • Service Economics: Incentives
  • Service Innovation
  • Social Computing
  • Survey Design and Evaluation
  • Domains: IT Service Management, Mobility & Energy

We are happy to welcome renowned speakers – more details can be found in the program.

These will be complemented by further attractive offers such as industry excursions, labs, interactive workshops, and social events.

Summer School attendees are also cordially invited to the 4th Karlsruhe Service Summit which takes place on September 27.

Es ist schon so viel über den diesjährigen Pirate Summit und die Events der letzten Jahre geschrieben worden, sodass ich gar nicht richtig weiß, wo ich anfangen soll.

Wie schon letztes Jahr war das Event genial! Die Hauptorganisatoren Till Ohrmann und Manuel Koelman sowie das gesamte Pirate-Team hatten wieder ganze Arbeit geleistet und auf dem Gelände in Köln-Nippes auch gleich noch eine Zipline angebracht, mit der man schön über Odonien schweben konnte. Als Besonderheit war der Summit dieses Jahr in die Pirate Week eingebettet, sodass für jeden Startup-Interessierten etwas dabei war. Wir Stuttgarter sind schon am Samstag angereist, da wir uns zu einem kleinen Startup Weekend DACH Summit mit Vidar aus Köln und Michal aus Leipzig getroffen haben und außerdem am Sonntag am Leancamp mit viel interessantem Input teilgenommen haben. Montag war es dann endlich soweit – zwei verrückte Tage des Pirate Summit mit coolen Leuten, spannenden Talks und einer gewohnt verrückten Location begannen (parallel dazu fand außerdem noch der Corporate Startup Summit statt). Es waren wieder viele große Namen der Startup- und Unternehmer-Szene angereist, u.a. Renaud Visage, CTO von Eventbrite, und Evan Nisselson, Investor und Mentor bei Seedcamp, 500 Startups und Techpeaks.

Odonien

Meine persönlichen Hightlights waren zum einen der Auftritt von Titus Dittmann, dem Vater der deutschen Skateboard-Bewegung, am ersten Abend. Nach seiner Skater-Karriere und dem Aufbau zahlreicher Skateboard-Läden, widmet er sich nun mit Skate-Aid einer Stiftung, die in Ländern wie Afghanistan oder Tansania Kinder mit dem Skaten in ihrer Selbstverwirklichung unterstützt und versucht, eine Perspektive zu bieten. Cooler Typ und wirkliches Vorbild! Zum anderen die Keynote von Marco Boerries von Number Four am zweiten Tag, der von seinen bisherigen drei erfolgreichen Unternehmen gesprochen hat und wie er überhaupt dazu gekommen ist, diese zu gründen. Sein Schlüsselerlebnis war – welche Überraschung – dabei eine Reise ins Silicon Valley.

Boerries

Noch total im Summit-Fieber ging es dann am Mittwoch zum Pirates on a Plane Event (diesmal leider ohne Flugzeug), im Rahmen dessen wir einige Coworking-Spaces in Köln besucht haben und viele spannende Startups kennengelernt haben. Außerdem haben Oliver Thylmann, ehemals AdCloud, und Tobias Schiwek, ehemals simfy, aus dem Nähkästchen und ihren Erfahrungen geplaudert.

Etwas ganz Besonderes war auch der Ort, an dem wir diesmal übernachtet haben: The White Rabbits Mansion. Von vielen schon im letzten Jahr hoch gelobt, wollten wir uns das dieses Jahr nicht entgehen lassen. Und ja, alle hatten Recht: Die Mansion ist einer der coolsten Orte, den ich in Köln bisher besucht habe, eine Mischung aus Coworking-, Hostel-, Coaching- und Wohlfühlspace. Vielen Dank an Dirk und sein Team für die unvergessliche Zeit!

Rabbits Mansion

Die Tage in Köln waren also rundum gelungen. Wir kommen gerne wieder!

Auf Facebook haben wir außerdem ein Foto-Album zur Pirate Week angelegt.

Das Reeperbahn Festival erweitert sein Themenspektrum auf die digitale Kreativwirtschaft und richtet sich nun erstmalig auch an die deutsche Startup-Szene. Bei „StartUps@Reeperbahn“ werden Startups auf „hamburgisch“ zum Pitch gerufen. Dem Gewinner winkt der TV Spielfilm Förderpreis im Wert von 75.000€.
Die Bewerbungsfrist endet am 5. September 2013!

Für die internationale Musik- und Live Entertainment-Wirtschaft ist das Reeperbahn Festival in Hamburg (25.-28. September 2013) als einer der drei wichtigsten europäischen Branchen-Treffpunkte schon lange nicht mehr wegzudenken. Die Weiterentwicklung zur branchenübergreifenden Business-Plattform in Europa, die sich ohne Scheuklappen dem Motto „International Talents, Trends and Trade“ verschreibt, umfasst konsequenterweise auch ein eigenes Startup-Konzept.

Alte Hanse trifft neue Welt

Unter allen Bewerbern für StartUps@Reeperbahn wird ein sorgfältig ausgewähltes Kuratorium von Hamburger Startup-Experten fünf Startups auswählen und nach Hamburg zum Reeperbahn Festival und dem Startup-Pitch der besonderen Art einladen.

Vor interessierten Investoren und einer hochkarätigen Jury präsentieren die Startups dann am Donnerstag, 26. September 2013, ihre Geschäftsidee und pitchen um ein intimes Rendezvous im Startup-Stundenhotel auf dem Hamburger Kiez.

Dort kommt es dann zum exklusiven Tête-à-tête mit den Hamburger Investoren. Eine ungewöhnliche Vereinigung verlässlicher hanseatischer Kaufmannstugend und digitaler Welt wie sie nur beim Reeperbahn Festival möglich ist. Die Jury wird schließlich ein Startup auswählen, das sich auf ein Mediabudget im Wert von 75.000€ für TVSpielfilm.de und die TV Spielfilm App aus dem Hause Burda freuen darf.

Weitere Hamburger Unternehmen und Startups geben Starthilfe und beteiligen sich mit wertvollen Leistungen oder Workshops für die nominierten Startups. Die beiden Medienpartner Weave und venture.tv werden einem der nominierten Startups besondere mediale Aufmerksamkeit bieten.

Jetzt bewerben

Startups können sich noch bis 05.09.2013 um einen der fünf Plätze im Startup-Stundenhotel bewerben. Die Präsentationsunterlagen sind zu senden an: startups[at]reeperbahnfestival.com

Mehr Informationen zu StartUps@Reeperbahn gibt es hier.