In dieser Kategorie sind alle Themen zu finde die Startup-Stuttgart.de betreffen.

,

Follow-up Gründergrillen #58

Das Gründergrillen #58 ist vorbei und wir bedanken uns bei unserem Sponsor Dexina / LIVE AT STUTTGART.

Dexia / LIVE At STUTTGART beim Gründergrillen #58

Es gab wieder viele gute Pitches – lecker gegrilltes vom Schankstellengrill – interessante Menschen – tolle Ideen

Heiner von Dexina beim Gründergrillen #58

Gepitcht haben am 08.11.2017 :

Elias – info@polunio.de – Digitale Partizipation – Sucht : iOS Developer/Designer

Robert – Robert.Henny@gmx.de – Übernachtungen – Sucht : Designer

Remi – remi@glazy.ai – Virtueller Assistent – Sucht : Pilot-Kunde/Investoren

Sebastian – drink@ksk-vintage-winery.de – Wein & Events – Sucht : Helfer, Kunden, Gastro

Dimi – dimi@lanigi.de – Armbänder/Accessoires – Sucht : Kunden

Philipp – zajac@vrehality.com  – Reha + VR – Sucht : Helfer

Toni – toni.michel@sdox.io – SDOX – Sucht : Pitchtraining

Konstantin – konstantin@movemates.de – Logistik – Sucht : Investoren

Ismail – pnkaj@adlynx.de – Online Marketing – Sucht : Unternehmen

Natalie – natalie@manayv.de – Handtaschen – Sucht : Marketing Partner

Frank – fs@werk-drei.com – Innovationsteam eines Mittelständlers – Sucht : Venture/Development/Manager

 

Wir sehen uns beim nächsten Gründergrillen #59 am 04.12.2017

,

Follow-up Gründergrillen #57

Und wieder mal volles Haus – viele gute Pitches – lecker Gegrilltes vom Schankstellengrill – interessante Menschen – tolle Ideen

Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Sponsoren Hochschule der Medien und Innolution Valley.

Gepitcht haben am 17.10.2017 :

Anja Kloteky – anjakloteky@gamil.com – Cryptocurrencies + Blockchain – Sucht : Interessenten

Steffen Buck – sbuck@zat.de – Automotive Supply – Sucht : Social Media, Marketing, Design

Phil Hömberg – vpigt.stuttgart@aisec.de – Innovate Germany – Sucht : Interessierte Startups

Thomas Steinhert – thomas.steinhert@snoosh.de – Gutschien App – Sucht : Interessenten

Simon Häntsch – simon@ironbeardgames.com – Social Media Setup – Sucht : Kooperationen, Interessenten

Karsten Schmidt – karsten.schmidt78@gmx.de – Endlich Winter – Sucht : Ideen

Jan Schurkus – jan@freiraum.xyz – Webentwickler – Sucht : Webentwickler

Christopher Klee – ck143@hdm-stuttgart.de – Schweigepflicht durchbrechen – Sucht : Feedback

 

 

Wir sehen uns beim nächsten Gründergrillen am 08.11.2017

Gründergrillen #56
,

Follow-up Gründergrillen #56

Und wieder mal volles Haus – viele gute Pitches – lecker Gegrilltes vom Schankstellengrill – interessante Menschen – tolle Ideen

Ein ganz besonderer Dank geht an unseren Sponsor Corporate Venture Capital Forum (CVC Forum).

Gepitcht haben am 12.09.2017 :

Phil Hömberg – vpigt.stuttgart@aiesec.de – Innovate Germany – Sucht: Interessierte Startups

Achim & Patrick – info@vialytics.de – Straßenzustand / Machine Learning – Sucht: Werksstudenten / Frontend

Erik Schrade – erik@green-you.de – green You Indoor-Gardening – Sucht: Pressekontakt / Netzwerk

Felix Haas – botho81@hotmail.com – Kunstplattform Glarify – Sucht: Studentische Hilfe für Social / Marketing

Andreas von Brühl – info@vonbruehl.com – Auktionshaus von Brühl – Sucht: Käufer / SEO-Spezialisten

Stefan – stm@madein.gmbh – Messe : Made In Stuggi – Sucht: Aussteller / Besucher

Andreas Obrebski – obrebski@gmx.de – Erweiterungen fürs Smartphone – Sucht: Vertrieb, Marketing

 

Wir sehen uns beim nächsten Gründergrillen am 17.10.2017

, ,

Bundestagswahl 2017 – Startups im Fokus

 Am 24. September ist es soweit: Die nächste Bundestagswahl steht an. Wohin man derzeit geht, fährt oder läuft ist alles voller Wahlplakate und Wahlwerbung. Wir haben Adrian Thoma vom Bundesverband Deutsche Startups e.V. gebeten hinsichtlich dem Thema Startups und Regierung einmal Stellung zu nehmen: was in den letzten Jahren erreicht wurde, woran gearbeitet werden muss und welche Wünsche er an die kommende Regierung hat.

 

Gastbeitrag von Adrian Thoma (BVDS).

Am 24. September ist Bundestagswahl in Deutschland und das Thema Digitalisierung ist politisch relevant wie nie zuvor. Startups spielen bei der Digitalisierung eine zentrale Rolle. Als Bundesverband Deutsche Startups e.V. verstehen wir uns als die politische Stimme der Startups in Deutschland.

In den vergangenen vier Jahren haben wir in dieser Rolle einige Meilensteine erfolgreich begleitet, unter anderem die Anrechenbarkeit von Verlustvorträgen bei Anteilsübernahmen, die Steuervorteile bei Veräußerungsgewinnen von Streubesitz sowie die Schaffung des „Neuen Marktes 2.0“. Auch auf Landesebene erleben wir in Baden-Württemberg eine Wiederbelebung der Startup-Politik, kürzlich erst zu bewundern auf dem gut besuchten Startup Gipfel Baden-Württemberg . Es ist also viel Positives zu verzeichnen.

Einige Hürden gilt es aber noch zu überwinden. Der Umstand beispielsweise, dass die politischen Vorstöße bislang oftmals über Förder- und damit Steuergeld-Logik funktionieren, scheint wenig unternehmerisch. Besser wären eine intelligentere Regulierung, so dass beispielsweise auch große Kapitalsammelstellen wie Pensions-Fonds in Startups investieren dürfen.

Mehr Anreiz für private Investition anstatt staatliche (Über-) Förderung wäre grundsätzlich wünschenswert. In den nächsten Jahren werden die entscheidenden politischen Weichen gestellt bei Frage, ob Deutschland die viel zitierte Rückrunde der Digitalisierung gewinnen wird. Drei Anregungen, die gerade in Baden-Württemberg einen positiven Einfluss darauf nehmen könnten:

1. Gründerstipendium für alle

Das Exist Gründerstipendium ist ein exzellentes Förderinstrument für Akademiker, das in Baden-Württemberg durch das Programm Junge Innovatoren sogar verlängerbar ist. Jetzt muss der nächste Schritt folgen: ein Gründerstipendium für alle. Gerade in Baden-Württemberg, in dem Land mit den meisten B2B-Gründungen im Landesvergleich, müssen wir Menschen in beruflichen Kontexten die Gründung weiter vereinfachen, um diesen Standortvorteil auszubauen. Denn: Gründungsideen entstehen oftmals aus den vom Gründerteam persönlich erfahrenen Herausforderungen und unbefriedigten Kundenbedürfnissen. Wenn wir an die großen Themen wie Industrie 4.0 und Internet of Things denken, sollten wir daher vor allem die Gründer ins Rennen schicken, die entsprechende Erfahrungen und Problemstellungen aus der beruflichen Praxis mitbringen.

2. Ausländische Fachkräfte und Gründer willkommen heißen

Eine Studie aus den USA sagt, dass mehr als die Hälfte der Unicorns – also der Startups die mit mehr als einer Milliarde USD bewertet sind – einen Einwanderer im Gründerteam hatten. Dem gegenüber hat Baden-Württemberg die niedrigste Gründerquote was Nicht-Deutsche angeht. Hier ist also noch viel ungenutztes Potential vorhanden.  Wir fordern ein Zuwanderungsgesetz, das nicht nur die konsequente Umsetzung von Welcome-Centern, Englisch-Kenntnisse der Behörden und eine schlanke Bürokratie bei Gründungsvorhaben vorsieht, sondern vor allem einen Bewusstseinswandel erzeugt: als Bundesrepublik müssen wir uns aktiv einschalten und – um es in der Startup-Sprache zu beschreiben – eine Active Sourcing & Development Strategie zur Gewinnung der talentiertesten Köpfe im internationalen Staaten-Wettbewerb entwickeln und betreiben.

Gerade in Zeiten von Trump & Co ist Deutschland zunehmend attraktiv für Talente aus der ganzen Welt, die identifiziert, angesprochen, gewonnen und gehalten werden wollen.

3. Mehr Gründer/-innen braucht das Land

Die Gründerquote ist auf einem historischen Tief. Schuld“ daran ist die gute Konjunktur. Esbenötigt also einen starken Schub an unternehmerischer Initiative, angefangen in den Schulen, in denen Schülerfirmenprojekte Pflicht und eine zeitgemäße IT-Infrastruktur Standard sein sollten, bis hinein ins Studium, wo Entrepreneurship Education vor allem auch in MINT-Fächern verpflichtend angeboten und Professoren nicht nur über die Anzahl ihrer Veröffentlichungen und Doktoranden incentiviert werden sollten, sondern auch über die Anzahl der Ausgründungen, die sie begleiten.

Wer mehr über die Position des Verbandes erfahren will: mit der Deutschen Startup Agenda haben wir als Bundesverband einen umfassenden Maßnahmen Katalog entwickelt. Eine Bitte zu guter Letzt an alle Gründerinnen und Gründer: Nutzt eure Stimme – geht wählen!

Adrian Thoma, Seriengründer und Mitglied im Bundesvorstand des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V.

 

Adrian Thoma, ist Seriengründer, Business Angel und Startup Vertreter. 2008 gründete er seine erste Firma Simpleshow, die er 2013 mit knapp 80 Mitarbeitern auf 3 Kontinenten verkaufte. Seit 2016 ist Adrian Mitglied im Bundesvorstand des Bundesverbands Deutsche Startups e.V.

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit.

Gründergrillen #56

Liebe Startup Szene Stuttgart,

das nächste Gründergrillen findet am Dienstag, den 12. September in der Schankstelle statt. Für das Gründergrillen #56 begleitet uns der Sponsor CVC.

Das Corporate Venture Capital Forum (CVC Forum) wurde initiiert von der Pioniergeist GmbH und Dr. Claus Schmidt. Es bietet Corporate Venture Capital Organisationen eine Möglichkeit der Vernetzung und des Austauschs untereinander. Seit Januar 2017 ist das CVC Forum Teil des VC-BW-Netzwerkes der Börse Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg.

Unser kleines Programm:

• 19:00 Uhr: Gründergrillen startet
• ca. 20:30 Uhr: Einige Startups stellen sich vor (normale Pitches, keine Anmeldung notwendig)
• ca. 21:00 Uhr: Drinks n´ Chat

Drinks und Grillgut könnt ihr in der Schankstelle kaufen. Mitglieder erhalten eine Marke bei uns!

Wir freuen uns auf euch und eure Pitches!

Euer Start-up Stuttgart Team

,

Follow-up Gründergrillen #55

Volles Haus – viele neue Gesichter – lecker Gegrilltes vom Schankstellengrill – Regen und Hitze – Käpsele all over the place!

Das war unser fulminantes „Schnapszahl-Gründergrillen“ mit dem Sponsor Menold Bezler. Vielen Dank an dieser Stelle für das Sponsoring und die „Käpsele – Powerbank – Gewinne“!

Hier die Teilnehmer der Pitches:

Thomas Poschen – thomas@mauzundwauz.com – Tierfutter & Überraschungsboxen – Sucht : Kunden

Michael Zoelzer – michael@spotchat.xyz – Spotchat: eventorientierte Kommunikation – Sucht: CTO, Nutzer, Co-Founder

Dirk Haun – dirk@haun-online.de – TED X Stuttgart – Sucht: TED-Interessierte

Julian Schulz – julianschulz@web.de – Money Transfer – Sucht: CTO, Kontakte in die Bankenwelt

Johannes Gerhald – johannes@innolutionvalley.com – Startup Event – Sucht: Fans

Philipp Desandes – pd@waays.de – Marktplatz für Sportwissen – Sucht: Kunden, Interessenten, Anbieter

Erik Hägele – Social Media Seminare – Sucht: Seminarräume, Kooperationen

Samy Hashish – info@määh-erfolg.de – Määh Erfolg – Sucht: Teilnehmer

Henning Hipp – henning.hipp@kissyo.bio – Eis für die Mitarbeiter – Sucht: Außendienst Mitarbeiter, Standorte, Partner

Maren Steege – rep@stuttgart.mfa.gov.il – Startup Szene Israel

Michael Haufler – info@scireum.de – E-commerce, Handelsinformationssysteme – Sucht: Windows-Entwickler

Marvin Reusing – marvin.reusing@freenet.de – Visualisierung im Sport – Sucht: IT-ler

Michael Raschke – michael.raschke@blickshift.de – Fahrassistenz, automatisiertes Fahren – Sucht: Assistenz Geschäftsführung

 

Wir sehen uns beim nächsten Gründergrillen am 12.09!

, , ,

Rückblick: Startup Gipfel Baden-Württemberg

„Mutige Gründerinnen und Gründer haben unser Land zu dem gemacht, was es heute ist: Zur Heimat des Mittelstands, der Weltmarktführer, der Hidden Champions und der Weltunternehmen. In Sachen Startups ist Baden-Württemberg jedoch noch so etwas wie eine unterbewertete Aktie, ein Geheimtipp – doch morgen schon das Wachstumsland schlechthin.“ – Mit diesen Worten hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Freitag den 14.07.2017 den ersten Startup Gipfel in Baden-Württemberg eröffnet. Ein erster Auftakt der Kampagne „Startup BW“ mit der es sich die Landesregierung zum Ziel gemacht hat die Startup Szene in Baden-Württemberg gezielt zu fördern, auszubauen und sichtbarer zu machen.

 

Eröffnungsrede MP Kretschmann

 

Mehr als 2500 Teilnehmer verzeichnete der erste Startup Gipfel am 14.07.2017 in der Messe Stuttgart. Die Teilnehmer waren eine bunte Mischung aus Gründungsinteressierten, Startups, Industrie, Mittelstand, Vertreter von Co-Working Spaces, Hubs, Acceleratoren, Verbänden, VCs, Gründungsexperten und viele mehr. Das Ziel des Startup Gipfel war es die Startup Szene in Baden-Württemberg stärker zu verknüpfen, Kontakte und Erfahrungen auszutauschen, Kooperations- und Finanzierungspartner zu finden und die Vielfalt von Baden-Württembergs Startup Landschaft einmal sichtbar zu machen.

 

Start Up Gipfel der Landesregierung auf der Landesmesse
Stuttgart, Quelle: Wirtschaftministerium

 

In der Halle 5 der Landesmesse Stuttgart präsentierten sich die neun Ökosysteme des Landes mit einer Auswahl an Startups der jeweiligen Region und Netzwerkpartnern. (Alle Ökosysteme und weitere Informationen über den Startup Gipfel hier.)

20 Startups aus ganz unterschiedlichen Bereichen haben Stuttgart vertreten und ihre Ideen vorgestellt. Von aucobo, einem startup aus der Leichtbau/ Hightech Materialien Branche, über Hotelshop.one, einem prämiertem Startup aus der Digitalisierungsbranche und E-Commerce, bis hin zu Visioverdis einem jungen Greentech Unternehmen konnte Stuttgart zeigen, was es zu bieten hat. Von 10 Uhr bis 17 Uhr konnte man mit Startups in Kontakt treten oder sich über die Partner der Region informieren von Venture Capital über Co-Working Spaces bis hin zu Corporates.

Zu Besuch beim Ökosystem Stuttgart: Frau Hoffmeister-Kraut und Herr Kretschmann im Gespräch mit ELLO Gründer und Christoph Röscher, Vorstandsvorsitzender Startup Stuttgart

Das Ökosystem Stuttgart wurde vor Ort von 20 Startups repräsentiert

 

Beim bisher größten Gründergrillen am Abend mit ca. 2000 Teilnehmern fand der Startup Gipfel einen gelungen Abschluss. Im Außengelände der Messe Stuttgart konnten Startups bei 90 Sekunden Pitches noch einmal die Möglichkeit nutzen auf sich aufmerksam zu machen und ihre Bedürfnisse zu adressieren und ließen sich auch von kurzen Regenschauern nicht beeindrucken.

Ankündigung Gründergrillen unterwegs von Startup Stuttgart

 

Gute besucht: Gründergrillen unterwegs – beim Startup Gipfel

 

Soundcheck für unsere Moderatoren des Abends – Isabel Gienger und Thomas Poschen

 

Als Fazit bleibt zu sagen, dass der erste Startup Gipfel bei der Zielgruppe gut angekommen ist und als Startschuss gesehen wird, die Startup Szene im Ländle weiter voran zu treiben. Beispielsweise David Hermanns vom Cyberforum äußerte sich wie folgt:

„Der Start-up-Gipfel war eine rundweg gelungene Veranstaltung. Es wurde deutlich, wie vielseitig der Gründerstandort Baden-Württemberg ist: Von Mobilität bis IT, von Medizintechnik bis Kreativwirtschaft. Nun gilt es, als starke Einheit nach außen zu treten, damit Baden-Württemberg nicht mehr als Gründerländle, sondern als Gründerland wahrgenommen wird.“

Christian Sommer von Mannheimer Gründungszentren sieht das ganz ähnlich:

Der Startup-Gipfel war ein wichtiges baden-württembergisches Branchentreffen, das den Austausch und die Vernetzung zwischen den Regionen befördert hat. Das Land hat viele Cluster, Hotspots und Startup-Ökosysteme, aber diese müsste noch besser zusammengeführt und verbunden werden. Dafür war der Gipfel hilfreich.“

Ist das Glas nun halb voll oder halb leer? Der Startup Gipfel BW ist ganz klar ein Schritt in die richtige Richtung gewesen – aber er hätte mutiger und mit mehr Außenwirkung angelegt werden können. Diejenigen, die damit zufrieden waren, andere Startups aus dem Land kennengelernt zu haben oder aus der Provinz endlich einmal wahrgenommen zu werden, waren sicher zufrieden. Wer aber das Ziel der Außenwirkung ernst genommen hat, das sich ja die Veranstalter selbst auf die Fahnen geschrieben hatten, der war eher enttäuscht.“ – Andreas Geldner – Verantwortlicher Redakteur IdeenwerkBW.

Nicht nur unterschiedliche Zielgruppen sehen die Veranstaltung als gelungen an, auch Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut zeigt sich zuversichtlich:

„Baden-Württemberg hat von Mannheim bis zum Bodensee vielschichtige Start-up-Zentren mit unterschiedlichen Branchen- und Technologieschwerpunkten. Bei Start-ups mit Business to Business-Geschäftsmodellen sind wir national die Nr. 1 und können uns international sehen lassen. Angesichts der Digitalisierung können wir es uns nicht leisten, dass erfolgsversprechende und innovative Geschäftsideen in der Frühphase scheitern. Mit ‚Start-up BW‘ geben wichtige Impulse und entwickeln unsere Förderangebote weiter – der Start-up-Gipfel war ein sehr erfolgreicher Auftakt“. 

Vorstellung Landeskampagne Startup BW durch Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an alle Startups, Partner, Helfer und Freiwillige, die den Startup Gipfel mit ihrem Engagement und Unterstützung zu einer gelungenen Veranstaltung gemacht haben! Wir möchten und zudem ganz herzlich bei der Kraftbierwerkstatt für die großzügige Spende an Craft Bieren bedanken, welche als Geschenke beim Pitch am Abend eine tolle Motivationsunterstützung waren, der Aufputschhilfe in Form von Kaffee von Earlybird Coffee, Stuttgarter Hofbräu mit seinem Käpsele Bier, sowie den gesunden und leckeren Snacks von SnackBaron!!

 

Die Craft Bier Spende von Kraftbierwerkstatt kam bei den Pitchenden super an

 

Mehr Informationen über die (geplanten) Startup Aktivitäten des Landes BaWü gibt es hier.

Follow-up Gründergrillen unterwegs #53

Super Location – viele gute Pitches – interessante Menschen – tolle Ideen – lecker Gegrilltes – Weltuntergangszenario inklusive!

Gepitcht haben am 28.06.2017 an der Börse Stuttgart:

Thomas Poschen – thomas@mauzundwauz.com – Tierfutter & Überraschungsboxen – Sucht : Kunden

Rolf Warnecke – rolf.warnecke@q4u.digital – VBA-Hexerei

Marius Hirsch – m.hirsch@make-it-tangible.de – Urlaubsplanung für Gruppen per App – Sucht: Mitgründer/App-Entwickler

Daniel Basic – daniel@palmensaft.de – Kokoswasser – Sucht: Durstige Menschen

Paul Reichardt – paul.reicheradt@web.de – Gamechecker – Sucht: Entwickler/Programmierer

Tanju Dogan – tanu.dogan@microbytesit.de – Gastro/digitale Speisekarte – Sucht: Investoren/Networking

Sebastian May – sebastian.may@alcandia.de – B2BReservierungssoftware – Sucht: Investoren/Networking

Rainer Kurz – info@jobs-fuer-fluechtlinge.de – Jobs für Flüchtlinge – Sucht: Mitstreiter

Annabel Darferner – annabel.darferner@flickstuff.de – Zukunft des Fernsehens – Sucht: Nutzer

Florian Pichlmaier – f.pichlmaier@cetai.de – Investments – Sucht: Startups

Simon Häntsch – simon@ironbeardgames.com – Gamification – Sucht: Let’s Player

Max Lauser – m.lauser@lauser-consulting.de – Etikette – Sucht: Kunden

Jens Heinrich – heinrich@naise-solutions.com – Autonome Indoor Navigation – Sucht: Industriekunden/Investoren

Dennis Thom – thom@scatterblogs.com – Social Media Analytics – Sucht: Mitgründer/Kunden im Finanzbereich

Christoph Weingärtner – christoph@moni.ai – AI für alle !! + IOT – Sucht: Kooperationspartner/Investoren/Kunden

Laurenz Kienitz – laurenzkienitz@gmail.com – Bildbasierte Analysen – Sucht: Mitglieder/Funding

Maximilian Merkel – maximilian.merkel97@gmail.com – Querdenker – Sucht: Teilnehmer

Tausend Dank an unseren Sponsor !

, , ,

Gründergrillen #55

Liebe Gründer und Gründungsinteressierte,

das Gründergrillen mit der Schnapszahl feiern wir mit einem neuen Sponsor: MenoldBezler!

Wir treffen uns am Dienstag, den 15.08 in der Schankstelle zum Gründergrillen #55!

Die Rechtsanwälte und Notare von Menold Bezler engagieren sich für Unternehmen und Unternehmer. Eine ihrer besonderen Stärken ist der Mittelstand. Sie kennen seine Herausforderungen und identifizieren sich mit seinen Zielen. Mit Start-ups verbinden sie den Mittelstand von morgen und freuen sich, schon in dieser frühen Phase aktiv mit Gründern zusammenzuarbeiten. Gemeinsam entwickeln sie mit den Gründern pragmatische und passgenaue Lösungen für Fragen wie: Welche Rechtsform passt zu meinem Geschäftsmodell? Welche Regelungen muss ich im Verhältnis zu meinen Mitgründern verankern? Welchen Schutz gibt es gegen Ideenklau bei Marken, Designs, sensiblem Know-How, Programmierung oder technischen Erfindungen? Wo lauern Haftungsfallen und wie lassen sie sich umgehen? Was muss ich heute schon beachten, um den Einstieg eines Investors morgen zu erleichtern?

Menold Bezler als TOP-30-Wirtschaftskanzlei in Deutschland verfügt über die Expertise und Ressourcen, um die daraus resultierenden Aufgaben souverän zu lösen. Sie verbinden das komplette Leistungsportfolio einer Großkanzlei mit den Vorzügen einer mittelständischen Einheit – individuelle Betreuung und hohe Flexibilität.

Unser kleines Programm:

• 19:00 Uhr: Gründergrillen startet
• ca. 20:30 Uhr: Einige Startups stellen sich vor (normale Pitches, keine Anmeldung notwendig)
• ca. 21:00 Uhr: Drinks n´ Chat

Mit Drinks und Grillgut versorgt uns die Schankstelle. Mitglieder erhalten eine Marke bei uns, alle Anderen bringen noch ein paar Taler mit!

Wir freuen uns auf euch und eure Pitches!

Euer Start-up Stuttgart Team

 

Follow-up Gründergrillen unterwegs #52

Super Location – toller Gastgeber und Sponsor: Code_N – tolle Leute – super Pitches!

Gepitcht haben am 01.06 bei Code_N:

Michael Raschke – michael.raschke@blickshift.de – Eye Tracking: das nächste große Ding – Sucht: Praktikanten, Masteranden, Bacheloranden, Mitarbeiter

Pedram Khoshdhani – pedram.koshdani@gmail.com – Travelling/E-Commerce

Globa Livin – globalivin@mail.ru – VR/Development – Sucht: projects, customers

Marc Petersmann – marc.petersmann@fel-x-pro.com – Flexpro Sponsoring, Bundesfinale Jugend gründet – Sucht: Sponsoring

Christopher Münz – www.wissensfabrik-deutschland.de – Vorstellung Weconomy,Ausschreibung bis 25.6. – Sucht: techn. Orientierte Startups

Veikko Wünsche – veikkow@induux.com – indux: das Facebook der Industrie – Sucht:Mitarbeiter, Partner und viel Geld

Samy Hashish – info@määh-erfolg.de – Määh Erfolg – Sucht: Teilnehmer

Marc Petersmann – marc.petersmann@polsterando.de – Polsterando – Sucht: Praktikanten, B2B

Daniel Basic – daniel@palmensaft.de – Palmensaft, Kokoswasser

Albert Groz – groz@truphysics.com – virtuelle Realität zum Anfassen – Sucht: Mitarbeiter Marketing, Controlling, PM

Dmitry Skorinko – dmitry@eliport.com – Eliport Robotics Company – Sucht: Partners, Engineers

Nikolai Ensslen – nensslen@synapticon.com – Synapticon – Sucht: Mitarbeiter

Philipp Zajac – philipp.zajac@rehality.com – Rehality – Sucht: Interessenten

Raphael Lang – R.lang@babybemedical.co – medical device – Sucht: Interessenten

Swjatoslav Cicer – s.cicer@netwaechter.de – Netwächter – Sucht: Partner, Researcher, Investoren

Bhaddou Khouma – b.khouma@vad-solutions.com – Virtual Reality – Sucht: Kontakte

 

Nochmal ein großer Dank an Code_N und an alle, die dabei waren!

Wir sehen uns beim nächsten Gründergrillen am 28.06 mit und an der Börse Stuttgart!