Nachhaltiges Handeln und nachhaltige Produkte rücken immer mehr in den öffentlichen Fokus. Das Filderstädter Unternehmen von Fabian Rupp und Raphael Stäbler setzt genau auf diesen Trend. Schon 2006 entwickelten die zwei im Rahmen ihres Studiums die Idee, aus nachwachsenden Rohstoffen Produkte herzustellen. Nach langer Recherche und Studien stellten beide fest, dass sich biobasierte Werkstoffe am besten für Lebensmittel-Verpackungen eignen. Damit wollten sie den krankheitserregenden Weichmachern in Lebensmittelverpackungen den Kampf ansagen. Denn viele wissen nicht, dass auch in Lebensmittelverpackungen Weichmacher enthalten sind, die Leberschäden, Krebs und Unfruchtbarkeit verursachen können. So entstand ajaa! und die Aufbewahrungsboxen, die zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen, Mineralien und Wachsen bestehen. Diese sind außerdem recycelbar, spülmaschinen- und gefrierfest und CO2 neutral.

ajaa__Boxen_bunt_01

Anfang 2012 war es endlich soweit: Rupp und Stäbler gründeten die 4e solutions GmbH mit der Marke ajaa! (aus dem Finnischen „etwas bewegen bzw. vorantreiben). Nach den ersten Prototypen und der Design-Entwicklung folgte im Februar 2013 erstmals die Vorstellung von ajaa! auf der BioFach Messe in Nürnberg. Nach dem erfolgreichen Auftritt konnten die Jungunternehmer dann gleich doppelt feiern: Zum einen gewannen sie den „BEST NEW PRODUCT AWARD 2013“ und kurz darauf folgte der dritte Platz für das „Biomaterial of the Year 2013“.

Um das ajaa! Sortiment zu erweitern sucht das Startup nun über die Stuttgarter Crowdfunding-Plattform CROWD NINE Investoren. Der Ablauf beim Crowdfunding/ Crowdinvesting ist für beide Seiten transparent. Investoren werden zu stillen Teilhabern und erhalten für ihr investiertes Kapital eine Gewinnbeteiligung. Die Rückzahlung des Kapitals an die Anleger ist vertraglich geregelt und erfolgt in der Regel nach fünf bis sieben Jahren. Das Funding startet am 29. Juli 2013. Eine Investition in ajaa! ist ab 500 Euro möglich. Alle weiteren Informationen sind auf www.crowdnine.de verfügbar.

Sebastian_Schuhl_Raphael_Staebler_ajaa__Nicola_Tomaschko

Das Team strebt eine Funding-Summe von 40.000 Euro an und will damit weitere spannende Ideen umsetzen und das Produktsortiment erweitern. Um ajaa! bekannter zu machen sind Rupp und Stäbler derzeit neben Investoren auch auf der Suche nach interessierten Einzelhändlern und Online-Shops, die ihre Produkte vertreiben möchten.

Wir drücken dem Team die Daumen und sind schon auf die weiteren Produkte aus dem Hause 4e solutions gespannt!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.