Wir weisen an dieser Stelle gerne auf einen von Gründerszene veröffentlichten Beitrag hin:

Startups aufgepasst: Die israelische Botschaft und Berlin Partner veranstalten den Wettbewerb Start Tel Aviv 2013, bei dem es eine fünftägige Reise nach Israel zu gewinnen gibt. Der Wettbewerb wird im Rahmen der ersten Langen Nacht der Startups Berlin entschieden, die die Telekom Innovation Laboratories (T-Labs) gemeinsam mit verschiedenen Partnern am 7. September 2013 organisieren. Dieser wendet sich an Startups aus den Bereichen Internet, Mobile und Sicherheit. Noch bis zum 23. August ist eine Bewerbung für einen der drei Startplätze möglich.

Live-Pitch vor Publikum
Jungunternehmer zwischen 25 und 40 können sich schriftlich oder per Video für den Wettbewerb anmelden. Einzige Bedingung: Das Startup befindet sich bereits in der Seed Stage. Der Sieger wird während der Langen Nacht der Startups in Berlin am 7. September 2013 gekürt, denn der Pitch ist Teil des offiziellen Programms. Vor Publikum und Jury, besetzt mit Vertretern aus Wirtschaft und der Startup-Szene, müssen die Teilnehmer mit ihrer Idee überzeugen. Die Organisatoren rechnen mit mehreren Tausend Besuchern, darunter auch Pressevertreter, Business Angels und VCs. Dadurch ergibt sich für die Teilnehmer des Pitchs eine einmalige Plattform, ihr Projekt öffentlich vorzustellen.

Fünf Tage auf dem Google-Campus
Dem erfolgreichen Startup winken fünf intensive Tage auf dem Google-Campus in Tel Aviv. Gemeinsam mit 13 Startups aus aller Welt kann das deutsche Team dort an Workshops und Konferenzen teilnehmen, die von potenziellen Investoren begleitet werden. Israel gilt nach den USA als das Land mit den meisten Unternehmensgründungen und einer sehr dynamischen Startup-Szene. Entsprechend gute Möglichkeiten ergeben sich, vor Ort Kontakte zu israelischen sowie internationalen Firmen, Startups, Wissenschaftlern und Entwicklern zu knüpfen.

Alle Infos im Web
Alle Informationen zum Wettbewerb finden sich unter http://www.startupnight.de/startups/start-tel-aviv-2013.html

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.