Beiträge

Das Thema Entrepreneurship ist derzeit in aller Munde und auch die Wissenschaft befasst sich umfassend damit. Die Hochschule Esslingen organisiert in diesem Zuge am 9. März 2015 unter Schirmherrschaft der Karl Schlecht Stiftung die Fachkonferenz Esslinger Forum. Vier hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft sprechen über das Thema „Entrepreneurship Education als Motor für Innovationen?“ mit anschließender Podiumsdiskussion.

Das Programm:
09:00 Uhr: Grußwort durch Herrn Peter Hofelich MdL, Beauftragter der Landesregierung für Mittelstand und Handwerk im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden- Württemberg (angefragt)
09:15 Uhr: Thema 1: „Entrepreneurship Education: Wirksamkeit des NFTE Curriculums bei Jugendlichen und Heranbildung von Innovationsagenten“ (Prof. Wolf-Dieter Hasenclever, FHM / Campus Schwerin)
09:45 Uhr: Thema 2: „Methodik der Entrepreneurship Education für Lehrkräfte als Multiplikatoren“ (Prof. Dr. Holger Zumholz, HWR Berlin)
10:15 Uhr: Thema 3: „Ansätze zur Erfassung unternehmerischer Kompetenzen“ (Dr. Alexander Zimmerhofer, ITB Consulting GmbH, Bonn)
10:45 Uhr: Kaffeepause
11:00 Uhr: Thema 4: „Nachhaltige (?) Wirksamkeit von Entrepreneurship-Programmen auf die ‚entrepreneurial intention‘ von Studierenden“ (Prof. Dr. Christoph Müller, Universität St. Gallen)
11:30 Uhr: Podiumsdiskussion mit den Referenten
12:00 Uhr:
 Ende der Veranstaltung

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Fachkonferenz gibt es auf der Website http://esslinger-forum.de
____

Disclaimer: Die Autorin dieses Beitrags unterstützt den Gründerstall der Hochschule Esslingen bei der Organisation der Veranstaltung.