Business-Creation-as-a-Service – Arena42 geht in zweite Runde (Bewerbungsfrist: 17.7.2016)

Unter dem Motto „Business-Creation-as-a-Service“ geht Arena42 in die zweite Runde

Der von bwcon und SOTEC organisierte Aufruf richtet sich dieses Mal ausdrücklich an „zukünftige“ Gründer. Interessenten brauchen keine Geschäftsidee, um sich zu bewerben. Stattdessen kreieren die Teilnehmer gemeinsam neue Ideen und bilden komplementäre Teams. Den ausgewählten Gründern winkt technische Unterstützung und Business Mentoring, um schnellstmöglichst den Schritt Richtung Marktreife zu gehen.

Bei einer erfolgreichen Gründung spielen viele Faktoren zusammen: die Idee, der Zeitpunkt, das Netzwerk, vor allem aber das Gründungsteam. Genau darauf fokussiert sich die zweite Runde des Arena42-Programms. Gesucht werden nicht die besten Ideen, sondern die motiviertesten Unternehmerpersönlichkeiten. Nach einer Vorauswahl werden 20 angehende Gründer zum „Idea Camp“ an der Hochschule Macromedia eingeladen. Am Wochenende vom 23. bis 25. September werden sich die Teilnehmer in Stuttgart kennenlernen, unter Anwendung von Methoden wie Design Thinking und Effectuation Ideen entwickeln und bis zu fünf Teams bilden, um diese anschließend zur Marktreife zu bringen. In der Gründerschmiede Arena42 werden die Teams bis zu zwei Jahre lang von den Business- und Technologiexperten bwcon und SOTEC bei der Umsetzung ihres Geschäfts- und Technologiekonzepts unterstützt. Dazu gehören sowohl Entwicklungsdienstleistungen von SOTEC sowie ein umfassendes Business Coaching von den Experten der bwcon im Wert von insgesamt 30.000 Euro.

Bewerbung ab sofort möglich

Bis zum 17. Juli 2016 können sich Einzelpersonen für die Teilnahme an der Arena42-Gründerschmiede bewerben. „In der Bewerbung fragen wir ganz konkret nach der unternehmerischen Motivation der Teilnehmer – Ausbildung, Studium und Alter interessieren uns erst einmal nicht. Wir suchen Menschen, die für das Thema Unternehmertum brennen“, betont Alexandra Rudl, Leiterin Innovationsprogramme bei der bwcon GmbH und Initiatorin von Arena42.

Von Anfang an marktnah

Dass sich die Geschäftsideen, die auf dem Idea Camp entwickelt werden, an tatsächlichen Marktbedürfnissen orientieren, wird durch die Beteiligung von SOTEC garantiert. Das etablierte Software- und Hardware-Unternehmen aus dem Raum Stuttgart hat zahlreiche Kunden aus der Produktion und kennt deren Problemstellungen aus erster Hand. Florian Holz, Geschäftsführer von SOTEC erklärt: „Wir konzentrieren uns bewusst auf die Stärke des Standorts Stuttgart und möchten durch unser Markt Know How die angehenden Gründer dazu anregen, neue Geschäftsmodelle für den B2B-Bereich zu entwickeln.”

Die Auswahl der zukünftigen Arena42-Unternehmer wird wieder eine hochkarätig besetzte Jury treffen. Holger Felgner, der ehemalige Geschäftsführer der TeamViewer GmbH, Frank Karlitschek, Gründer von nextcloud, und Karl Aigner von Google werden das Management-Team dabei unterstützen, aus allen Bewerbungen 20 Unternehmerpersönlichkeiten zu identifizieren.

Alle Informationen zu Ablauf und Bewerbungsverfahren finden Interessierte auf der Website www.arena42.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.