Panakeea ist ein Startup mit echter Bio-Kosmetik. Echt bio, weil jedes Produkt garantiert zu mindestens 99% bio und zu 100% natürlich ist. Alle Produkte sind regional, nachhaltig und dermatologisch getestet. Zertifiziert sind alle Produkte mit Ecocert Cosmos Organic, außerdem PETA Cruelty Free, also tierversuchsfrei. Fast alle Produkte sind vegan und tragen das Siegel von The Vegan Society. André und Kerstin aus Korntal-Münchingen haben panakeea vor der Geburt ihrer Tochter Mathilda, die inzwischen 2 Jahre alt ist, gegründet. Sie ist der Grund, warum sie auch ein Babypflegeöl im Programm haben. Panakeea ist ein Familien Startup. Sie haben keine Investoren und panakeea gehört ihnen zu 100%. Somit können André und Kerstin panakeea so weiterentwickeln, wie sie es sich vorstellen.

Wir haben ihnen unsere Fragen gestellt.

Was macht panakeea nachhaltig?

„Um wirklich nachhaltige Kosmetik anzubieten, machen wir einiges, was ich gerne im Detail erkläre. Alle Produkte sind in Glas abgefüllt und auch im Versand verzichten wir zu 100% auf Kunststoffe. Wir setzten voll auf recyclebare Materialien, die im besten Fall bereits recycelt sind. Nur unsere Faltschachteln (Transportschutz) sind aus „frischem“ Karton, aber FSC-zertifiziert. Unsere Etiketten sind aus Steinpapier und verbrauchen -50% CO2 im Vergleich zu normalen Papieretiketten. Alle eingesetzten Kleber (Etiketten und Paketlebeband) sind vegan. Unseren Strom beziehen wir als echten Grünstrom. Zudem arbeiten wir kontinuierlich daran weniger Verpackungsmaterial einzusetzen und unseren Abfall zu reduzieren. Und nicht nur zu guter Letzt entstehen im Anbau der natürlichen Bio-Inhaltsstoffe weniger schädliche Klimagase als im Vergleich zu konventionellen Inhaltsstoffen. Da panakeea mindestens 99% Bio-Inhaltsstoffe in jedem Produkt garantiert, sind unsere Produkte also besonders nachhaltig. Das Ganze macht nicht nur uns als Unternehmen und unsere Produkte nachhaltig, sondern das gesamte Einkaufserlebnis inklusive Versand.“

Warum habt ihr panakeea gegründet?

„Wir sind seit eh und je passionierte Bio-Liebhaber mit starkem Interesse für Nachhaltigkeit, Regionalität und ein plastikfreies Leben. Ich suche 2015 vergeblich nach einer Pomade ohne erdölbasierte Rohstoffe, ohne Paraffin und ganz bio. Leider finde ich keine und entwickle so meine eigene. Schnell findet die Pomade Anklang im Freundeskreis, aber da sind wir zeitlich noch weit weg von panakeea. Erst später, durch einen Zufall, treffe ich an der Tankstelle auf die Sänger Alec und Sascha der Band The BossHoss. Ich erzählte ihnen von meiner Bio-Pomade und BossHoss zeigten sich interessiert. Ich sendete ein paar Muster und 3 Monate später ruft der Bandmanager an und fragt, wo man die Pomade kaufen könne. Unsere Marke panakeea ist geboren, das war 2016. Wir verkaufen unsere Produkte aber erst seit April 2020. Hatten also jetzt erst unser 1-jähriges.“

Warum Bio-Kosmetik?

„Nur Bio-Inhaltsstoffe können folgendes bieten:

1. Verbot synthetischer Pestizide und Verbot von Genveränderung

2. Schutz der Natur- und Artenvielfalt, Gewässer und Böden

3. Reduzierung von Klimagasen: Geringere CO2- und N2O-Emissionen

4. Höhere Einkommen und besserer Lebensstandard für Lieferanten in Entwicklungsländern

Und so macht es für uns Sinn, dass Kosmetik so viel wie möglich Bio-Inhaltsstoffe haben soll. Denn nur dann ist die Kosmetik gut für unseren Körper selbst, aber auch den Planeten und alle anderen Menschen. Und panakeea bietet dies, weil panakeea Produkte garantiert zu mindestens 99 Prozent bio und zu 100 Prozent natürlich sind.“

Habt ihr Tipps für andere Gründer:innen?

„Ich kann nur bestärken, was wohl jeder schon oft gehört hat: durchhalten. Lasst eure Idee nicht kleinreden, glaubt an sie und haltet durch. Rückschläge sind normal. Es gilt stets aufzustehen und weiterzumachen. Orientiert euch an denen, die an euch glauben, nicht an denen, die eh immer etwas zu nörgeln haben. Und seid darauf gefasst, dass auf einmal jede:r Bundestrainer:in ist und vieles besser weiß. Seht es positiv und zieht die guten Ratschläge heraus. An panakeea sieht man, ich habe 2016 angefangen und erst seit 2020 gibt es die panakeea Produkte auf dem Markt. Manchmal braucht es etwas länger, aber das hat Gründe und ist ok so, wenn es Gründe gibt. Wofür ich im Rückblick mehr Zeit planen würde ist das Produktdesign, die Homepage und der Onlineshop. Das hat alles viel länger gedauert, als ich anfangs dachte und geplant hatte. Informiert euch auch gründlich, ob es EU-Vorschriften oder lokale Gesetze für eure Produkte gibt, denn auch hier können versteckte Kosten oder zeitverlängernde Dinge auf euch zu kommen. Und gerade eine gute Planung der Zeit und Kosten halte ich für wichtig.“

In der Zukunft will panakeea wachsen, um mehr Menschen und Märkte von ihren Produkten zu überzeugen und damit in ganz Europa bekannt werden. Die übergeordnete Mission ist aber, dass sie davon überzeugt sind, dass freier Zugang zu Bildung, zu Frischwasser und zu medizinischer Versorgung Güter sind, die jedem Menschen zur freien Verfügung stehen müssen. So wollen sie schon zeitnah mit einem Teil ihres Umsatzes genau solche sozialen Projekte unterstützen. Außerdem wollen sie beweisen, dass Bio-Kosmetik wirklich Bio, nachhaltig und regional sein kann.

Vielen Dank panakeea!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.