Stuttgarter local eCommerce Projekt LOKAMAT mit Crowdfunding-Aktion auf Indiegogo

Heute möchten wir Kay Schneider von LOKAMAT die Möglichkeit geben, sein Projekt vorzustellen, welches ihr derzeit auch auf Indiegogo im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion unterstützen könnt:

LOKAMAT ist ein local eCommerce Projekt mit der Zielsetzung, die kleinen inhabergeführten Ladengeschäfte in den Städten zu unterstützen und mit innovativen Mitteln besser im Netz auffindbar zu machen. Und da der Kunde im 21. Jahrhundert einen gewissen Komfort bei der Beschaffung von Waren gewohnt ist, hilft LOKAMAT weiter: Wir bieten dem Ladenbesitzer an, seine Waren und vor allem sein Konzept auf LOKAMAT einer lokalen Besuchergruppe zu präsentieren. Dadurch wird das Ladengeschäft bei einer Google-Suche nach Produkten auch auffindbar.

Damit wir jetzt so richtig durchstarten können, suchen wir Unterstützer, die uns im Rahmen unserer Crowdfunding-Aktion auf Indiegogo unterstützen möchten.

Lokamat

Darüber hinaus bieten wir den Kunden an, die Waren online zu ordern, im Laden abzuholen, per Bote liefern lassen oder einfach alles selbst im Laden abzuwickeln. Dabei ist die Nutzung für den Ladenbetreiber kostenfrei. Es fallen lediglich geringe Gebühren bei einem Verkauf an. Die Gebühren richten sich nach dem Umsatz und liegen bei unter 10%.

Wir wollen dem kleinen Einzelhandel durch lokale Internetkundschaft unterstützen. Dadurch wird die lokale Ökonomie gefördert und der Kunde muss nicht auf den Komfort rund um die Uhr einkaufen zu können verzichten.

Für den Kunden bietet sich die Möglichkeit, auf LOKAMAT endlich schnell und einfach die kleinen kreativen Geschäfte in der Stadt zu erkunden und auch mal zu finden. Dies sind leider oftmals Geheimtipps, die nicht so viele Menschen kennen und dies möchten wir ändern. Darüber hinaus fördern wir die langfristige Beziehung zwischen hippeligen Internet-Kunden und lokalen Ladengschäften, die wieder mehr Sichtbarkeit bekommen.

Ihr findet LOKAMAT im Netz und auf Facebook.

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.