Das Startup Filestage aus Stuttgart, das hinter der gleichnamigen Review-Plattform steht, konnte eine Series-A-Finanzierung in Höhe von 2,8 Mio Euro abschließen. Eine Series-A Finanzierung ist die Finanzierungsrunde, die nach dem “Proof of Concept” stattfindet, wenn das Startup mehr Kapital benötigt. Hauptinvestor ist die niederländische Venture Capital Gesellschaft Newion. Beteiligt hat sich unter anderem auch Carsten Maschmeyer, bekannt aus “Die Höhle der Löwen”. 

Filestage ist eine Plattform für webbasiertes Projektfeedback. Ständiges E-Mail Hin und Her hat durch Filestage ein Ende. Auf der Plattform können in Echtzeit sämtliche Arten von Content kommentiert, Dateien gemeinsam besprochen und Aufgaben direkt in To-Do Listen eingetragen werden. Filesage sorgt für einen zeitsparenden Workflow. Diesen Vorteil nutzen bereits tausende Unternehmen, darunter Sixt, dm und Lufthansa.

Gegründete wurde Filestage 2014 von Niklas Dorn, Maël Frize und Simon Kontschak. Maël und Niklas arbeiteten schon zu Zeiten ihres Masterstudiums an der Hochschule der Medien an gemeinsamen Projekten.

Mit dem zur Verfügung stehenden Kapital will Filestage zukünftig KI-gesteuerte Reviews und Analytics ermöglichen.

Wir wünschen dem Startup weiterhin viel Erfolg!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.