Conceptboard ist ein kleines Unternehmen aus Stuttgart und ein Pionier im Bereich Visual Collaboration. Conceptboard ermöglicht es Teams, die remote arbeiten so zu agieren als würden sie alle gemeinsam um einen Schreibtisch herumsitzen und dort Inhalte platzieren, ordnen, strukturieren und kommentieren. Das in Echtzeit und unterstützt von einem umfangreichen Werkzeugkasten, der das Arbeiten mit Bildern, Texten, Tabellen, Videos und vielem mehr, einfacher, produktiver und unterhaltsamer macht.
Dazu bieten sie in der cloudbasierten App auch zahlreiche Vorlagen und Konzeptideen für Workshops und Meetings an, die selbst ungeübten Moderatoren ermöglichen zu tollen Ergebnissen zu kommen.
Wir hatten die Möglichkeit Conceptboard unsere Fragen zu stellen.

Wie hat alles bei euch angefangen?

“’Malen! Man müsste doch auch im Internet irgendwie gemeinsam malen können‘, dachte sich Gründer Daniel Bohn vor mittlerweile schon über zehn Jahren. Aus dieser Idee wurde dann ziemlich schnell die Vision online, gemeinsam, zeitgleich und visuell – an Konzepten und Strategien arbeiten zu können. Daher der Name Conceptboard. Gemeinsam mit seinem Co-Gründer und Tech Lead Christian Schröder wurde über die Jahre und mit vielen Auf und Abs dann das Unternehmen Conceptboard, das mittlerweile zwar immer noch recht klein aber schon Global Player in dem Bereich der Visual Collaboration ist, mit großen und kleinen Kunden aus der ganzen Welt. “

Was unterscheidet Conceptboard von Konkurrenzprodukten wie miro?

“Miro ist auch ein tolles Produkt. Aber wie es eben auch schwer ist sich bei Autos zwischen Mercedes und Cadillac zu entscheiden, haben Beide wohl eine Daseinsberechtigung. Miro ist etwas größer und internationaler aufgestellt. Wir kommen dagegen aus dem deutschen Markt heraus und betrachten unsere Entwicklung und Herangehensweise als “Made in Germany for the world”. Dies wird vor allem in kleinen aber wichtigen Details sichtbar, wie beispielsweise in der umfänglichen DSGVO Konformität unserer Cloud App.”

Wie habt ihr es geschafft, große Unternehmen wie Siemens als einen eurer
Kunden zu gewinnen?

“Die beiden Gründer kommen ursprünglich aus der IT Beratung von Großunternehmen und Konzernen. Eines der Hauptthemen der Beiden waren Prozesse und IT Sicherheit. Das Wissen und die Erfahrungen aus dieser Zeit sind eins zu eins in die Entwicklung der App sowie des Unternehmens eingeflossen. Somit wurde schon sehr früh der Grundstein gelegt in der Zukunft auch als Software Dienstleister für die Big Player zu agieren.
Da geht es oft um viele kleine Details, welche Großkonzerne von einem Dienstleister erwarten. Was Siemens angeht gehörte da natürlich auch Glück dazu – aber als der Anruf kam waren wir als Start-Up in einer guten Ausgangsposition.”

Was ist eure Zukunftsvision mit Conceptboard?

“Durch die Pandemie sind wir stark gewachsen, was toll ist. Allerdings bringen solche schlagartigen Wachstumsschübe auch neue Herausforderungen mit sich. Die nächsten Monate und Jahre wird es für uns hauptsächlich darum gehen unsere App technisch weiterzuentwickeln, also noch mehr Funktionen und Integrationen zu anderen Programmen und digitalen Dienstleistungen. Zum Beispiel haben wir vor kurzem die Integration von Conceptboard in MS Teams abgeschlossen. Das war ein Meilenstein. In dieser Richtung gibt es noch weitere konkrete Pläne.
Für diese Entwicklung und Wachstum muss auch unser Team weiter wachsen. Wir schaffen im Moment zahlreiche neue Stellen für erfahrene Leute in allen Unternehmensbereichen. Development und Programmierung, Operations, Sales und Customer Success. Auch möchten wir wieder vermehrt Praktikanten die Möglichkeit geben bei uns Erfahrungen zu sammeln. Also wer Lust hat, einfach mal auf die Homepage schauen und CV schicken.”

Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg an Conceptboard.

2 Kommentare
  1. Kathleen
    Kathleen sagte:

    Kleiner Fun Fact für alle Gründergrillen-Fans: Daniel Bohn hat ganz am Anfang 2011/2012 das Format aus Karlsruhe nach Stuttgart gebracht, bevor es dann von Startup Stuttgart aufgegriffen wurde.

    Antworten
  2. Alican Kasun
    Alican Kasun sagte:

    Konzept vom Quantum Motor und der Quantum Energie.
    Konzept 1
    Errichtung von Quantenkraftwerken und deren Markteinführung. Das Quantenkraftwerk ist
    umweltfreundlich und rauchfrei. Das Quantum-Kraftwerk ist absolut umweltfreundlich und hat keine
    und keine CO2-Emissionen. Die Installationskosten für Quantenkraftwerke sind viel niedriger als die
    auf dem aktuellen Markt verfügbaren Kraftwerke.
    Energieerzeugung und Effizienz sind sehr hoch. Quantenkraftwerke können Energie ohne regionale
    und geografische physikalische Bedingungen betreiben und erzeugen. Für die Installation ist keine
    ernsthafte Oberfläche erforderlich.
    Ein riesiges Kraftwerk kann sogar auf 100 Quadratmetern gebaut werden. Quantenkraftwerke
    können in der Nähe der geografischen Region mit Energiebedarf installiert werden, und Industrie-
    und Wohnenergie kann zu geringen Kosten gedeckt werden, ohne die physische und natürliche
    Struktur der Region zu beeinträchtigen.
    Konzept 2
    Quantenenergieerzeuger bieten großen Komfort für Eisenbahnen und Stadtbahnsysteme.
    Quantenenergieerzeuger, Lokomotiven Träger auf Eisenbahnen, können im Einklang mit dem
    Energiebedarf den Strombedarf der Lokomotive durch die Installation eines Energieerzeugers decken
    und so der Lokomotive Bewegungsfreiheit bieten. Wir können Lokomotiven frei bewegen lassen,
    ohne dass Masten, Kabel und Drähte erforderlich sind, die entlang der Eisenbahnen verlaufen.
    Wenn die Eisenbahnen in die Bahnhöfe einfahren, können wir diese schlechten Umweltbilder von
    Pol- und Drahtmassen und die damit verbundenen Arbeitskosten vollständig beseitigen. Eisenbahnen
    und Stadtbahnsysteme bieten Ihnen eine Bewegungsansicht ohne Pfosten und Kabel.
    Konzept 3
    Die Quantenmotoren bringen einen hervorragenden Komfort in den Luftfahrttransport.
    Quantenmotoren haben keinen Kraftstoffverbrauch. Zum Beispiel werden die Kraftstoffkosten
    vollständig auf null gesetzt. Flugzeuge müssen während des Fluges nicht Tausende von Litern
    Treibstoff transportieren und während des Transports Treibstoff verbrennen. Wir planen, die Brand-
    und Verbrennungsgefahr der Flugzeuge mit Treibstoff vollständig zu beseitigen. Wir planen, den
    Treibstoff und die damit verbundenen Fehlfunktionen des Flugzeugs zurückzusetzen und den Verlust
    von Leben und Eigentum aufgrund dieser Fehlfunktionen zurückzusetzen. Wir planen, den
    Luftverkehr mit Quantum-Motoren leistungsfähiger, benutzerfreundlicher und leistungsfähiger zu
    machen. Wir planen, beim Fliegen von Flugzeugen mit Quantenmotoren keinen CO2-Fußabdruck zu
    haben.
    Konzept 4
    Mit Quantenmotoren kann es auf alle fahrenden Fahrzeuge in Transport und Transport angewendet
    werden, und wir planen, diese Motoren anzuwenden. Mit Quantenmotoren erhöht die
    Mobilitätstechnologie das Vertrauen. Mit Quantenmotoren kann es auf alle Fahrzeuge angewendet
    werden, die sich im Transport bewegen. Zum Beispiel kann es leicht auf Motorräder, Taxis,
    Lieferwagen, Lastwagen, Busse und Baumaschinen angewendet werden. In Fahrzeugen mit
    Quantenmotoren, Kraftstofftank, Öko, Vergaser, Zündkerze, Platin, Sibops, Ventilfedern, Kolben,
    Kurbelwelle, Exzenterwelle, Block-Kühlung, Es wird niemals eine große chemische Batterie geben, die
    jederzeit explodieren kann. Quantenmotoren haben kein Kraftstoff- und Batteriesystem. Da der
    Quantum-Motor kein Kraftstoff- und Batteriesystem enthält, kein Zünd- und Verbrennungssystem
    vorhanden ist, gibt es aufgrund dessen absolut keine Gasemissionen, der Motor ist vollständig
    umweltfreundlich und sein CO2-Fußabdruck ist vollständig Null. Mit Quantum-Motoren wird der
    Stadtverkehr sauberer, da keine CO2-Emissionen entstehen. Ohne Ladestationen und Kabel,
    Kraftstoffpumpen und Schläuche Ihres Autos können wir ein freieres Leben führen. Mit
    Quantenmotoren können wir ein kohlenstofffreies Leben schaffen, eine mobile und grüne Welt. Die
    Produktionskosten für Quantenmotoren sind sehr niedrig und überschreiten nicht den
    Produktionspreis der Elektromotorbatterie.
    Konzept 5
    Bei Quantum Energy können wir vor Ort dauerhafte und individuelle Lösungen entwickeln. Zum
    Beispiel können wir in jedem Haus ein Quantenkraftwerk installieren. Das in Privathaushalten zu
    installierendem Kraftwerk wird die Größe einer modernen kleinen Heizung haben. Diese Kraftwerke
    können problemlos an den Außentüren der Häuser montiert werden. Diese Kraftwerke können leise
    arbeiten und den Energiebedarf des Hauses je nach Bedarf decken. Mit Quantenenergie können wir
    völlig kohlenstofffreie, umweltfreundliche Häuser bauen. Quantenkraftwerke können in kleinen und
    mittleren Unternehmen, Energiebedarf installiert werden. Das Kraftwerk kann in dem
    entsprechenden Bereich von kleinen Unternehmen installiert werden. Das Kraftwerk wird betrieben
    und den Energiebedarf des Kleinunternehmens decken. Mit Quantum-Kraftwerken können wir
    kleinen Unternehmen einen vollständig umweltfreundlichen, umweltfreundlichen CO2-freien
    Fußabdruck ermöglichen. 44Mit Quantum-Kraftwerken können wir vor Ort Lösungen für Fabriken
    entwickeln. Das Quantenkraftwerk wird an der entsprechenden Stelle installiert und montiert, um im
    Werk Energie zu erzeugen. Das Kraftwerk hat die Fähigkeit, automatisch entsprechend dem
    automatisch empfangenen Energiebedarf zu produzieren. Quantenkraftwerk Sobald wir in der Fabrik
    beschäftigt sind, sinken die Energiekosten der Fabrik automatisch um 80%. Die Fabrik, die
    Quantenenergie verwendet, ist völlig umweltfreundlich und ihr CO2-Fußabdruck wird Null sein. Das
    strategische Hauptziel von Quantenkraftwerken ist die Entwicklung drahtloser Lösungen vor Ort, die
    Beseitigung aller Intercity- und internationalen Stromübertragungsleitungen, und damit verbunden
    ist es, astronomische Kosten und Umweltbildverschmutzung zu beseitigen.
    Quantenmotor Die Anwendungsbereiche für Quantenenergie sind grenzenlos.
    1. Quantenkraftwerke.
    2. Quantenfabrikanlagen.
    3. Quantenhauskraftwerke.
    4. Quantenmotoren für alle Fahrzeuge und Arbeitsmaschinen.
    5. Quantengenerator.
    6. Quantendynamos.
    7.
    Diese Systeme können bei allen Wetterbedingungen betrieben werden. Der CO2-Fußabdruck ist Null
    und es gibt absolut keinen Lärm.
    Alican Kasun.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.