Vergange Woche hat das Accelerator Programm STEYG next mit dem Ignition Camp gestartet. Startups wird beim Ignition Camp die Möglichkeit geboten, andere Startups und Mentor:innen kennenzulernen und wertvolle Insights dieser für den eigenen Weg zu nutzen. Nach einem gemeinsamen Frühstück und den verschiedenen Working Sessions konnten die Gründer:innen viele Erkenntnisse gewinnen.

Das waren ihre Top 3 Learnings:

Wie finde ich meine persönlichen Werte heraus?
Erinnere Dich an eine vergangene Situation, in der Du voller Energie warst. Warum war das so? Was hat Dir diese Energie gegeben?

Wie führe ich ein erfolgreiches Kundeninterview?
Regel no. 1: Öffnende Fragen, Keine geschlossenen Fragen!

Was macht eine:n erfolgreiche:n Gründer:in aus?
Nur 20% der First-time Founder sind erfolgreiche Gründer:innen. Für second-time founder verdoppelt sich diese Zahl – also keep going!“

In den nächsten drei Monaten werden Squickr, GOODBRANDS.LOVE, ONINO, PAYLAX – der digitale Treuhandservice und die pay & relax GmbH beim dritten Batch von STEYG next in der frühen Phase ihrer Gründung begleitet und unterstützt.

Am Donnerstag, den 02. Juni 2022, veranstaltet der AI XPRESS im Rahmen des Startup XPRESS Curriculums einen Workshop zur öffentlichen Förderung für Gründer:innen. Es gibt zahlreiche Finanzierungshilfen für verschiedenste Unternehmensgründungen, über die ihr beim vierzehnten Startup XPRESS Workshop einen Überblick erhaltet. Im Workshop werden außerdem individuelle Fälle mit unterschiedlichen Förderrichtlinien beispielhaft durchgegangen werden.

Beim Workshop dabei sind Thomas Römer, Arndt James Upfold und Maximilian Dreher. Thomas Römer ist Gründerlotse und Experte für Business- und Finanzpläne und unterstützt Gründer:innen als Berater im Gründerbüro Stuttgart mit seiner langjährigen Erfahrung. Arndt James Upfold ist stellvertretender Leiter des Referats „Existenzgründung und Unternehmensnachfolge“ und seine Aufgabenfeld umfasst die Landeskampagne Start-up BW, Förderprogramme, Finanzierungshilfen und Projektförderung und Grundsatzfragen zur Existenzgründung und Unternehmensnachfolge. Maximilian Dreher ist Investment Manager im Venture Capital Bereich und hat Erfahrung in der Finanzierungsstrukturierungen und als M&A-Beratuung.

Hier kannst du dich kostenlos für den Workshop anmelden.

Am 01. Juni 2022 veranstaltet die KIT-Gründerschmiede ein Roundtable Event in Karlsruhe. Alle Startups, die an den Grundlagen der Internationalisierung und den Möglichkeiten für Startups in Japan und Südkorea interessiert sind, sind beim Event genau richtig. Deutsche Accelerator-Teams und Startups treffen sich am KIT für einen gemeinsamen Austausch. Bei der Veranstaltung dreht sich alles darum, wann man eine Expansion nach Übersee in Betracht ziehen sollte und wie man damit anfangen kann. Es wird speziell auf Chancen für Startups in Japan und Südkorea und die Grundlagen der Geschäftstätigkeit in Asien eingegangen. Außerdem werden häufige Fallstricke, die bei der Expansion eines Unternehmens nach Asien vermieden werden sollten, beleuchtet.

Für das Event werden speziell deutsche Startups, die vorzugsweise in der Seed-Phase sind,und idealerweise bereits einige Kunden in Deutschland haben, gesucht.

Hier kannst du dich anmelden.

Noch bis zum 27. Mai 2022 können sich Gründerinnen und Gründer für den Cyberone Hightech Award Baden-Württemberg bewerben. Seit 1998 werden die besten Geschäftskonzepte technologieorientierter Startups und Unternehmen beim Cyberone Hightech Award ausgezeichnet. Teams mit zukunftsweisenden Geschäftsmodellen treten beim Businessplan-Wettbewerb gegeneinander an und haben dabei die Chance auf Preisgelder von insgesamt rund 120 000 Euro. Zur Teilnahme müsst ihr als Team nur euren Businessplan einreichen. Danach entscheidet eine Jury aus erfahrenen Manager:innen, Investor:innen und Wissenschaftler:innen, welche Teams teilnehmen . Die Teams mit den besten Bewertungen kommen ins Finale und präsentieren ihre Geschäftsmodelle vor der Jury. Während die Gewinner:innen des Finales neben Geldpreis und Pokal auch eine Mitgliedschaft bei bwcon und Kontakte zu Firmen und Investoren bekommen, erhalten auch die Teams, die es nicht ins Finale geschafft haben ein detailliertes Feedback zu ihrem Businessplan.

Hier gelangst du zur Bewerbung.

Am Mittwoch, den 25. Mai 2022, findet von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr ein Networking Event mit drei spannenden Speakerinnen aus dem baden-württembergischen Startup Ökosystem statt. Hannah Boomgaarden, June Nardiello und Kati Nayeri sprechen über die Gründungsszene, über Entrepreneurial Education, Chancen und Herausforderungen in Baden-Württemberg zu Gründen und über persönliche und berufliche Herausforderungen in den eher traditionellen Automotiv- , Finanz- und Universitätswelten.

Hannah, June und Kati vertreten die Startup Autobahn & Plug and Play, asap & Gründermotor und fintogether – drei, beziehungsweise fünf Ökosysteme, die von der Universität hin zum Exit begleiten.

Hannah Boomgarden ist Program Director bei Startup Autobahn powered by Plug and Play und Ambassador EMEA Plug and Play FoundHer. June Nardiello ist Team Lead at ASAP BW und Head Of Educators Network bei Gründermotor. Kati Nayeri ist Founderin & Co-Head of Accelerator und Sr. Technology Managerin bei der Börse Stuttgart sowie Co-Head of Accelerator Stuttgart Financial.

Stattfinden wird das Event bei fintogether in der Rotebühlstraße in Stuttgart. Hier kannst du dich anmelden.

Am Donnerstag, den 02. Juni 2022, veranstaltet der Startup Campus 0711 von 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr die Karrieremesse Students meet Startups. Studierende haben hier die Möglichkeit innovative Unternehmen kennenzulernen und Startup-Luft zu schnuppern. Es werden verschiedenste Praktikumsplätze und Jobs in den jeweiligen Startups angeboten. In den kurzen Pitches der Startups erfährst du mehr über die einzelnen Startups, danach kannst du dich persönlich mit ihnen an den einzelnen Ständen austauschen. In den Pitches, die nach der Begrüßung und einem Inputtalk stattfinden, stellen die Startups nicht nur sich selbst vor, sondern auch ihre derzeit offenen Stellen. Gesucht werden Bachelorand:innen, Masterand:innen, Praktikant:innen oder Mitarbeitende. Stattfinden wird das Event im [frei]raum auf dem Campus im Pfaffenwaldring 45, 70569 Stuttgart. Hier geht’s zur kostenlosen Anmeldung.

Vom 16. Juni bis zum 18. Juni 2022 fahren Vertreter:innen des Startup-Ökosystems aus Baden-Württemberg quer durch In- und Ausland, um Europas größte Tech- und Innovationskonferenz, die Viva Technology, zu besuchen. Auf dem Weg werden verschieden Startup-Hotspots besucht, um die gegenseitige Vernetzung zu fördern und voneinander zu lernen. Das Ziel der Tour, Paris, gehört zu den wichtigsten Startup-Hotspots Europas.
Organisiert wird die mehrtägige Busreise vom Bundesverbands Deutsche Startups e.V. und Baden-Württemberg International. Mit dabei sind dieses Jahr die drei Simpleshow Gründer Adrian, Jens und Kai und die beiden Spoontainable Gründerinnen Amelie und Julia.

Für alle Gründer:innen kostet die #bawükommt Tour 250€, für alle anderen 800€.

Hier kannst du dich anmelden.

Bereits zum 25. Mal schreibt die KfW Bankengruppe in diesem Jahr den KfW Award Gründen aus. Junge Unternehmen und Startups, die ab dem Jahr 2017 gegründet oder im Rahmen einer Nachfolge übernommen wurden, können beim Wettbewerb teilnehmen. Innovative und kreative Geschäftsideen werden beim KfW Award Gründen für für ihre Ideen und ihren Mut mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 45.000 Euro prämiert.

In der diesjährigen, 25. Wettbewerbsrunde ist ein Sonderpreis, der KfW Capital Award, beim Wettbewerb hinzugekommen. Den Sonderpreis vergibt KfW Capital in den Kategorien “Best Female Investor” und “Best Impact” und lenkt somit mehr Aufmerksamkeit auf die wichtigen Themen Diversität und Impact.

Neben dem Bundessieg wird beim KfW Award Gründen aus jedem Bundesland ein Unternehmen gekürt.

Bis zum 01. Juli 2022 können sich junge Unternehmen für den KfW Award Gründen bewerben. Hier gelangst du zur Bewerbung und findest weitere Informationen.

Das Land Baden-Württemberg kürt mit dem Innovationspreis im Land ansässige kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistung. Vergeben wird er an KMUs mit beispielhaften Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer Dienstleistungen oder bei der Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion oder Dienstleistungen.

Bis zum 31. Mai 2022 können sich alle KMUs mit Sitz in Baden-Württemberg, einem Jahresumsatz von bis zu 100 Mio. Euro und maximal 500 Beschäftigten für den Innovationspreis bewerben.

Nach der Bewertung der eingegangenen Bewerbungen durch ein Preiskomitee aus Wirtschaft und Wissenschaft nach technischem Fortschritt, besonderer unternehmerischer Leistung und nachhaltigem wirtschaftlichen Erfolg, werden die Preie am 22. November 2022 feierlich im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung verliehen.

Hier gelangst du zur Bewerbung.

Der Startup Monitor des Bundesverbands Deutsche Startups e.V. ist der zentrale Pulsmesser des deutschen Startup-Ökosystems. Er hilft hilft dabei, positive Akzente zu setzen und die bestmöglichen Rahmenbedingungen für Gründerinnen und Gründer zu schaffen. Die Umfrage richtet sich an alle Startups und sammelt anonymisiert Informationen zu euch, eurem Startup, euren Herausforderungen und euren Zielen. Um zu zeigen, wie wichtig Startups für unsere Wirtschaft und Gesellschaft sind und wie sie positive Akzente setzen können, braucht der Bundesverband Deutsche Startups e.V. eure Zahlen. Im letzten Jahr haben 2.013 Startups mit 5.012 Gründer:innen und insgesamt 33.589 Mitarbeiter:innen beim Deutschen Startup Monitor teilgenommen.

Mache jetzt auf dich, dein Startup und deinen Gründungsstandort aufmerksam und nimm hier an der Befragung zum Deutschen Startup Monitor teil! Die Umfrage wird etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen.