Das Innovation Greenhouse ist die zentrale Anlaufstelle der Universität Hohenheim für alle Themen im Bereich Unternehmensgründung / Entrepreneurship und Innovation. Das Innovation Greenhouse ist somit der Kern des unternehmerischen Ökosystems der Uni Hohenheim und die Schnittstelle zu allen relevanten Akteuren außerhalb von Hohenheim.

Wir haben unsere Fragen gestellt:

Was bietet das Innovation Greenhouse an?

“Wir bieten ein breites Spektrum an Aktivitäten, Veranstaltungen und Dienstleistungen rund um das
Thema Unternehmensgründung und Innovation an. Dabei versuchen wir, auf die Bedürfnisse unserer
Zielgruppen passgenau einzugehen. Übergeordnet lassen sich unsere Aktivitäten in 4 Bereiche
untergliedern: Akademie, Events, Service und Kommunikation.
Unter Akademie bündeln wir alle fortbildenden Angebote. Beispielsweise Vorlesungen für Studierende oder Workshops, um die grundlegenden Tools entlang des Gründungsprozesses zu erlernen. Und natürlich begleiten wir gründungsinteressierte Teams von der Entwicklung ihrer Idee bis zur Realisierung und tatsächlichen Gründung.
Darüber hinaus organisieren wir verschiedene Events rund um das Thema Unternehmensgründung und Innovation und bringen dadurch auch Fachwissen von unseren Alumni und anderen PartnerInnen mit ein.
Es gibt eine Reihe an Veranstaltungen, bspw. zum Umgang mit Scheitern, Corporate Matching, Idea
Slams, Finanzierung, aber auch ganz pragmatischen informellen Austausch und Treffen mit
verschiedenen Persönlichkeiten aus der Startup-Community .
Unser Service umfasst Dienstleistungen, die angehende GründerInnen kostenlos in Anspruch nehmen können, z.B. Rechtsberatung, Zugang zu unseren NetzwerkpartnerInnen, unserem FabLab und OneButton-Studio zur Ideenumsetzung und -testung oder auch Hilfe bei der Einwerbung finanzieller Mittel. Gute zielgerichtete Kommunikation ist uns ebenfalls sehr wichtig. Wie kommuniziere ich als StartUp mit begrenzten Mitteln, wie nutze ich digitale Kommunikationsmittel, wie pitche ich vor Investoren? Neben Schulungen und einem Umfangreichen Equipment haben wir hier auch Kommunikationspakete zu vergeben, die beispielsweise Google Ads Kosten übernehmen.”

An wen richtet sich das Angebot und wer kann teilnehmen?

“Unser Angebot richtet sich im Prinzip an alle Stakeholder der Universität Hohenheim: 1) Studierende,
WissenschaftlerInnen und Mitarbeitende , 2) andere AkteurInnen des unternehmerischen Ökosystems, und 3) Studieninteressierte.
Unser Fokus richtet sich primär auf die Studierenden, Mitarbeitenden und WissenschaftlerInnen aller
Fakultäten und Einrichtungen der Uni Hohenheim. Wir wollen vor allem einen Gründergeist und ein
„Entrepreneurial Mindset“ generieren, das zu problemorientiertem Handeln anregt und Proaktivität im
Umgang mit Problemen und deren Lösung hervorbringt. Universitäten sind ja bekanntlich ein Raum der Kreativität, des freien Denkens und auch des Ausprobierens. Genau diese Punkte sollen Studierende hier erleben können, in einem Umfeld, das Fehler erlaubt und Lernen gutheißt. Mit vergleichsweise wenig Druck, aber vielen Möglichkeiten, entstehen dadurch erfahrungsgemäß tolle Dinge.
WissenschaftlerInnen, die am Puls der Innovation sind, bestärken wir darin, ihre Forschungsergebnisse in innovative Lösungen zu übersetzen. ForscherInnen befinden sich in anderen Lebensphasen als Studierende und haben oftmals andere Bedenken aber auch Erfahrungen mit dem Thema Gründung.
Deshalb bieten wir hier auch zugeschnittene Programme speziell für WissenschaftlerInnen an.
Für unsere externen Partner sind wir ebenfalls Ansprechstation und Kooperationspartner für Projekte,
Ideen, Entwicklung vorhandener Ideen und vieles mehr.
Für Studieninteressierte, denen es schon frühzeitig wichtig ist, eine unternehmerische Orientierung zu entwickeln, oder während ihres bevorstehenden Studiums aktiv an einer besseren Zukunft mitzuwirken, sind wir Leuchtturm, Ansprechpartner und Motivator. Deshalb engagieren wir uns auch in Schulen.”

Welche Rolle spielt die Universität Hohenheim?

“Diese Fragen muss man differenziert betrachten – die Rolle der Universität Hohenheim als Ganzes
gegenüber der Rolle des Innovation Greenhouse im Besonderen.
Als eine der führenden Universitäten im Bereich Agrar- und Ernährungswissenschaften ist die Universität Hohenheim ein wichtiger Treiber hin zu einer nachhaltigen Bioökonomie. Ergänzt wird das durch eine ebenfalls gut aufgestellte Sozial- und Wirtschaftsfakultät. Damit ist für Ideen und Innovationen im wahrsten Sinne ein guter Nährboden vorhanden.
Das Innovation Greenhouse ist Teil der Universität Hohenheim und spricht alle Stakeholder der Uni an. Passend zu den Profilen der Universität ist auch der Name „Greenhouse“ entstanden. Hier wächst etwas heran, hier entsteht etwas, in einem geschützten Raum. Der Input kommt dabei auf mitarbeitender Seit von den beiden Lehrstühlen für Entrepreneurship (Prof. Dr. Andreas Kuckertz) und Innovation (Prof. Dr. Bernd Ebersberger). Von teilnehmender Seite wird der Input natürlich von den Studierenden und WissenschaftlerInnen der Uni Hohenheim eingebracht.”

Die Vision des Innovation Greenhouse ist es die Universität Hohenheim zu einer der gründungsstärksten Universitäten Deutschlands zu entwickeln, um nachhaltige Innovationen zu generieren und dabei eine unternehmerische Denkweise zu schärfen, die Probleme lösungsorientiert und proaktiv angeht. Das Ziel ist es langfristigen Nutzen für die Gesellschaft zu stiften, der weit über den eigentlichen Nutzen für die GründerInnen hinaus geht.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.